Arbeitskreis Rad- und Fußverkehr

 

Der Arbeitskreis ist das Gremium, in dem alle wichtigen Rad- und Fußverkehrs-Maßnahmen zwischen Verwaltung, Politik und Verbänden besprochen werden.

 

 
Im Arbeitskreis Rad- und Fußverkehr (kurz: AK Rad und Fuß) kommen etwa fünfmal im Jahr VertreterInnen der Verwaltung (u.a. Tiefbauamt, Straßenverkehrsbehörde, Rad- und Fußverkehrsbeauftragte), der Gemeinderatsfraktionen sowie von Verbänden (u.a. ADFC, VCD, BUND, Ciclo, Stadtseniorenrat, Gesamtelternbeirat, Stadtsportverband) zusammen. Der Arbeitskreis hat das Ziel, das Radfahren und das zu Fuß Gehen in der Stadt Konstanz zu fördern. Die Verwaltung stellt geplante und umgesetzte Maßnahmen vor und holt das Feedback der InteressenvertreterInnen ein. Alle Mitglieder können aktuelle Probleme und Ideen zum Radverkehr in Konstanz in die Diskussion einbringen. Viele Entscheidungen des Technischen und Umweltausschusses (TUA) werden im Arbeitskreis Rad- und Fußverkehr vorberaten.

Mitgliederliste des AK Rad und Fuß

Zusammenfassungen der vergangenen Sitzungen: