Fragen dazu?

Polina Vorobyeva
Polina Vorobyeva
Telefon +49 7531 900-2759

Handlungsprogramm Fußverkehr

Die Erarbeitung eines Fußverkehrskonzepts wurde im April 2018 durch den technischen und Umweltausschuss beschlossen. Zweck ist die Verbesserung der Bedingungen für Zu-Fuß-Gehende in einer „Stadt der kurzen (Fuß-)Wege“.

Mit dem Handlungsprogramm Fußverkehr wird das Fußwegenetz sicher, barrierefrei und attraktiv ausgebaut.

Ziele:

  • Sichere Wege für alle
  • Barrierefreiheit
  • Attraktive Gestaltung
  • Reduzierung von Umwegen
  • Ermöglichung, schnell von A nach B zu kommen

Aktuelles:

Die Analysephase zur Entwicklung des Handlungsprogramms Fußverkehr ist abgeschlossen. Hierzu wurde vom 1. bis 30. April 2020 in einer Online-Beteiligung die Möglichkeit gegeben, Mängel und Probleme im Fußwegenetz im Stadtplan zu kennzeichnen und zu beschreiben.

Sollten Sie weitere Mängel im Fußwegenetz in der Stadt wissen, melden Sie sie gerne über den Mängelmelder oder direkt an Frau Vorobyeva.

Derzeit werden verschiedene Handlungsfelder und konkrete Maßnahmenvorschläge erarbeitet.

Fußverkehrs-Check Petershausen

Bei den Fußverkehrs-Checks diskutieren Bürgerinnen und Bürger, Politik und Verwaltung gemeinsam die Situation des Fußverkehrs im Stadtteil Petershausen vor Ort.

Highlights

Standards und Maßnahmen für den Fußverkehr sind bereits im Masterplan Mobilität Konstanz 2020+ fixiert und sollen nun umgesetzt werden. 

Das Handlungsprogramm Fußverkehr soll die Basis für die Planung, Finanzierung und Umsetzung zahlreicher Ausbau- und Sanierungsmaßnahmen bilden.
Sitzungsvorlage zum Beschluss der Entwicklung der Fußverkehrsstrategie mit sämtlichen Anlagen

Terminübersicht: Ablauf der Entwicklung der Fußverkehrsstrategie

  • Januar 2020 – Auftragsvergabe an das Ingenieurbüro
  • Februar 2020 – erste Sitzung der Projektgruppe Fußverkehr
  • April 2020 – Online-Bürgerbefragung, Bestandserhebung
  • März-April 2021 – Fußverkehrs-Check Petershausen
  • 2021 – Vorstellung des ersten Entwurfs des Handlungsprogramms Fußverkehr im Gemeinderat zum Beschluss
  • 2021 – Online-Bürgerbefragung, Maßnahmenkonzept
  • 2022 – Vorstellung des Handlungsprogramms Fußverkehr im Gemeinderat zum Beschluss

Fußverkehr in Zahlen

  • 30 % beträgt der Fußverkehrsanteil am Modal Split des Binnenverkehrs der Konstanzer Bevölkerung
  • 192 Haltestellen umfasst das Busliniennetz der Stadt Konstanz
  • 60 km Straßen wurden vom Ingenieurbüro IKS untersucht
  • 934 Personen haben an der Online-Befragung teilgenommen
  • 562 Meldungen mit 612 Hinweisen und Anregungen wurden benannt

Wo drückt der Schuh?

Arbeitskreis Rad- und Fußverkehr

Die Ergebnisse der Sitzungen sind unter dem folgenden Link abrufbar. 

Zu den Ergebnissen

In Konstanz zu Fuß unterwegs