Aktuelle Corona Verordnung ab dem 14.09. / Weiteres Vorgehen Sporthallen / Hinweise zum Spiel- und Wettkampfbetrieb mit Zuschauern in den Sporthallen

Seit dem gestrigen 14.09.2020 gilt die neue Corona-Verordnung Sport in Baden-Württemberg. Diese regelt den Trainings- und Wettkampfbetrieb auf allen Sportanlagen. Besonders beim Wettkampfbetrieb ist auf den Betrieb mit oder ohne Zuschauer zu achten. Die Verordnung ist ab dem 14.09.2020 gültig und tritt am 31.01.2021 außer Kraft.
 
Alle Details finden Sie anbei.
 
Bitte beachten Sie, dass das Kultusministerium auf seiner Homepage (https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/CoronaVO+Sport+ab+14_+September) auch einen umfangreichen FAQ-Bereich eingerichtet hat, welcher viele grundlegende Fragen zum Sportbetrieb bereits beantwortet.
 
Sporthallen in Konstanz
 
Gemeinsam mit dem Hallenreferenten des Stadtsportverbandes haben wir folgende Regelung getroffen: Ab dem 21.09. gilt der reguläre Belegungsplan in den Konstanzer Sporthallen, wie vor den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie. Sie können somit zur gewohnten Zeit wieder trainieren.
 
Ausnahme bildet die Sporthalle der GS Wollmatingen, welche bis einschließlich 18.10.2020 für sämtlichen Sportbetrieb gesperrt ist. Leider können die fehlenden Einheiten in keiner der anderen Anlagen auffangen. Dies bedauern wir, ist aber der sehr angespannten Hallensituation in Konstanz geschuldet.
 
Natürlich behalten wir uns kurzfristige Korrekturen auf Grund der dynamischen Veränderungen vor.
 
Für die Nutzung der Anlagen gelten weiterhin die hygienischen Rahmenbedingungen der Corona-Verordnung. Ab sofort gilt außerdem auch in den Sporthallen und den Sportgebäuden auf den Freisportanlagen im Bereich der Zugänge, dem Umkleide- und Sanitärbereich, den Stiefelgängen und allen Bereichen mit Begegnungsverkehr bis zum Zutritt zur eigentlichen Sportfläche Mund- und Nasenschutzpflicht.
 
Die Hallenkapazitäten für die Freiluftsportverein werden wir in einem gesonderten Schreiben Anfang Oktober versenden. Frühestens nach den Herbstferien kann hier ein Start erfolgen.
 
Sportwettkämpfe in den Konstanzer Sporthallen
 
Der Runden- und Wettkampfbetrieb wird für alle Vereine sehr arbeitsintensiv, besonders wenn die Vereine sich dazu entschließen Zuschauer zum Spielbetrieb zuzulassen. Dann gelten verschärfte Regeln. Bitte beachten Sie, dass als Zuschauer bereits die erste Person gilt, welche nicht für den Spieltbetrieb notwendig ist.
 
Bei Veranstaltung gilt die Obergrenze von 500 Personen inklusive der Sportlerinnen und Sportler. Bei der Bemessung der Zuschauerzahl bleiben die Beschäftigten und sonstigen Mitwirkenden an der Veranstaltung wie Trainerinnen und Trainer, Betreuerinnen und Betreuer, Schieds- und Kampfrichterinnen und -richter sowie weiteres Funktionspersonal außer Betracht.
 
Damit Sie einen besseren Überblick über die Rahmenbedingungen für den Spielbetrieb mit Zuschauern erhalten, haben wir gemeinsam mit dem Stadtsportverband einen Hinweiskatalog erstellt, welchen Sie im Anhang finden. Es gilt zu beachten, dass dieser Hinweiskatalog kein Hygienekonzept seitens des Vereins ersetzt, sondern lediglich Ihnen grundlegenden Hinweise gibt, welche Sie in einem entsprechenden Konzept zu berücksichtigen haben.
 
Sobald Sie sich entscheiden einen Runden- oder Wettkampfbetrieb zu starten, müssen Sie ein entsprechendes Hygienekonzept vorweisen können. Dieses muss den Ablauf vor Ort im Hinblick auf die Einhaltung der hygienischen Maßnahmen regeln und kann bei Bedarf vom Gesundheitsamt oder der Stadt Konstanz kontrolliert werden.

Sportlerehrungen der Stadt Konstanz

Alle Informationen zu den Konstanzer Sportlerehrungen finden Sie unter folgendem Link.

Downloads