Zensus 2022

2022 findet in Deutschland wieder ein Zensus statt. Der Zensus beinhaltet eine Volks-, Gebäude- und Wohnungszählung und wird in allen Mitgliedsstaaten der EU im zehnjährigen Rhythmus durchgeführt. Mit dieser statistischen Erhebung wird ermittelt, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten.
Viele Planungen und Entscheidungen in Bund, Ländern und Gemeinden beruhen auf Bevölkerungs- und Wohnungszahlen, weshalb die regelmäßige Feststellung der Einwohnerzahl von großer Bedeutung ist. In erster Linie werden hierfür Daten aus Verwaltungsregistern genutzt, sodass die Mehrheit der Bevölkerung keine Auskunft leisten muss.
 

Was ist der Zensus/ Warum wird erhoben?

Der Zensus ist eine von der EU angeordnete statistische Erhebung, anhand derer ermittelt wird, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten. Es handelt sich hierbei um eine registergestützte Bevölkerungszählung, die durch eine Stichprobe ergänzt und mit einer Gebäude- und Wohnungszählung kombiniert wird. Durch die Verwendung der Daten aus Verwaltungsregistern, muss ein Großteil der Bevölkerung keine Auskunft leisten. Nur ca. 10% der Bevölkerung werden anhand einer zufälligen Stichprobenziehung ermittelt und befragt, da die Daten aus Melderegistern nicht immer vollständig oder aktuell sind.Die gewonnenen Daten sind enorm wichtig zur Planung von Infrastruktur (z.B. dem Bau von Straßen und Schulen) und dienen als Grundlage vieler Entscheidungen auf kommunaler, sowie Bund- und Länderebene. Um diesen Entscheidungen verlässliche Zahlen zugrunde zu legen, ist eine regelmäßige Bestandsaufnahme der Bevölkerungszahl notwendig.Alle Daten werden nur zu diesem Zwecke erhoben und genutzt und lassen aufgrund der anonymisierten Verarbeitung keine Rückschlüsse auf einzelne Personen zu.

Woher weiß ich, ob ich befragt werde/ Wer wird befragt?

Wenn Ihre Anschrift als Teil der Stichprobe gezogen wurde, werden Sie bis zum 31.05 einen Erstankündigungsumschlag im Briefkasten erhalten. In diesem finden Sie einen Informationsflyer, die rechtliche Belehrung zur Befragung und eine persönliche Ankündigungskarte. Wenn Sie einen solchen Umschlag erhalten, werden Sie und alle in Ihrem Haushalt lebenden Personen befragt und sind auskunftspflichtig.Wenn Sie bis zum 31.05.22 keinen Erstankündigungsumschlag erhalten haben, werden Sie nicht befragt.

Muss ich Auskunft geben?

Ja, alle Personen, die als Teil der Stichprobe zur Befragung aufgerufen wurden, sind laut Paragraph 23 des Zensusgesetz 2022 dazu verpflichtet, Auskunft zu geben. Dies gilt für alle im Haushalt lebenden Personen. Die Auskunftspflicht soll die geforderte hohe Qualität und Genauigkeit der Zensus-Ergebnisse gewährleisten. 
Wie erkenne ich die Erhebungsbeauftragten?

Die ehrenamtlichen Erhebungsbeauftragten der Stadt Konstanz tragen stets offizielle Ausweise mit sich, an denen sie als solche erkennbar sind. Diese Ausweise erhalten die Erhebungsbeauftragten erst nachdem sie von der Erhebungsstelle Konstanz geschult und zur Verschwiegenheit und Datenschutz verpflichtet wurden. Sie dürfen die Erhebungsbeauftragten selbstverständlich zum Vorzeigen ihres Ausweises auffordern.

Welche Daten werden erhoben und wie werden sie verarbeitet?

Bei den Befragungen werden Fragen zum Haushalt und den darin lebenden Personen gestellt. Zur Existenzfeststellung werden zunächst personenbezogene Merkmale wie Namen, Geschlecht, Staatsangehörigkeit und Familienstand von den Erhebungsbeauftragten erfragt. Darüber hinaus muss ein Teil der Auskunftspflichtigen weitere Fragen zu soziodemographischen Merkmalen, wie Schul- und Ausbildung sowie Erwerbstätigkeit beantworten. Der zweite Teil wird von den Auskunftspflichtigen selbstständig und vorzugsweise online ausgefüllt.Datenschutz steht bei der Erhebung und Verarbeitung an oberster Stelle.

Wer führt den Zensus durch? /Aufgaben der Erhebungsstelle

Die Erhebungsstelle der Stadt Konstanz ist für die Schulung und die Koordination der Erhebungsbeauftragten verantwortlich. Außerdem nimmt sie die fertigen Erhebungsunterlagen entgegen und verwaltet die gewonnenen Daten. Während der gesamten Erhebung ist die Erhebungsstelle der Ansprechpartner für sowohl die Erhebungsbeauftragten als auch die Bürger*innen.
Welche Corona-/ Hygieneregelungen gelten bei den Befragungen?

Die Erhebungsbeauftragten halten sich an ein vorgegebenes Hygienekonzept. Die Befragung findet, wenn möglich, an der Haustüre statt. Sollte dies nicht möglich sein und Sie bitten die Erhebungsbeauftragten zu Befragung hinein, so empfehlen wir, für gute Belüftung zu sorgen.Sie sind jedoch nicht verpflichtet, die/den Erhebungsbeauftragten in Ihre Wohnung zu lassen. 

Weitere Hinweise:

Weiter Informationen zum Zensus:https://www.zensus2021.de/DE/Was-ist-der-Zensus/_inhalt.html
Erklärvideos zum Zensus:zensus2022.de/Mediathek Musterfragebogen:Musterfragebogen der Haushaltebefragung - Zensus 2022
Häufig gestellte Fragen: 
Häufig gestellte Fragen - Zensus 2022

Factsheet:Zensus_Factsheet.pdf (zensus2022.de)
Datenschutzhinweis für Erhebungsbeauftragte:

 
Kontakt:

am 26. Juli 2022 ist die Zensus-Erhebungsstelle geschlossen.

Erhebungsstelle Zensus
Stadt Konstanz
Spanierstraße 12
78467 Konstanz
Telefon: 07531 – 945 24 90
(Mo-Fr 09:00-12:00, Mo-Do 14:00-16:00)
Mail:zensus2022@konstanz.de

Zensus 2011

Erstmals fand in Deutschland im Jahr 2011 ein registergestützter Zensus statt, bei dem im Unterschied zu einer traditionellen Volkszählung Daten aus der Verwaltung genutzt wurden, ergänzt um die Ergebnisse einer Stichprobenerfassung. Es handelte sich dabei um die erste gesamtdeutsche Zählung seit der Wiedervereinigung.
Ergebnisse des Zensus2011 können in der Zensus-Datenbank des Statistischen Bundesamtes abgerufen werden:Zensus2011 Datenbank 

Mikrozensus

Der Mikrozensus ist eine amtliche Haushaltsbefragung bei jährlich 1 % der Haushalte. Durch den Mikrozensus werden wichtige Daten über die wirtschaftliche und soziale Lage der Bevölkerung ermittelt. Die Ergebnisse dienen als Grundlage für politische, wirtschaftliche und soziale Entscheidungen in Bund und Ländern. Der Mikrozensus 2020 beginnt am 07.01.2020 und geht über das ganze Jahr. Link zum Internetangebot der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder:
Information zum Mikrozensus
Ergebnisse Mikrozensus