Bürgerimpfungen in Konstanz

Noch bis einschließlich 21. Dezember 2022: Impfungen im Rathaus in der Kanzleistraße immer mittwochs von 11.30 - 19 Uhr!


Bis einschließlich 21. Dezember 2022: Immer mittwochs von 11.30 - 19 Uhr!

Es werden alle verfügbaren Impfstoffe - auch an Kinder unter 12 sowie Proteinimpfstoff - verimpft. Auch Impfungen von Geflüchteten aus der Ukraine sind möglich. 
Bitte unbedingt den Personalausweis, Krankenversicherungskarte und ggf. den Impfpass mitbringen!

Alle Termine finden im Rathaus Konstanz (Kanzleistr. 13/15) statt. Für die Impfung im Rathaus können unter Impftermin-BW für Konstanz Termine gebucht werden, eine Terminbuchung ist jedoch nicht zwingend erforderlich.

Bitte mitbringen:

Bitte die folgenden Dokumente ausgefüllt zum Impftermin mitbringen: 

Bitte lesen Sie den Aufklärungsbogen (91 KB) und bringen Sie ggf. die ausgefüllte Einwilligungserklärung (1,7 MB) mit
Aufklärungsbogen auf Ukrainisch (434 KB)
Personalausweis, Krankenversicherungskarte und ggf. den Impfpass

Weitere Hinweise:

Jugendliche zwischen 12 und einschließlich 15 Jahren benötigen die Begleitung eines Erziehungsberechtigten
Ab 16 Jahre ist keine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten notwendig
Infos über die Corona-Impfung in leichter Sprache (1 MB)

Welche Impfstoffe stehen zur Verfügung?

Es werden Novavax (ausschließlich für die Grundimmunisierung, also 1. und 2. Impfung), Moderna und BionTech verimpft.

Seit Ende September stehen der angepasste Omikron Impfstoff BA.1 sowie der angepasste Impfstoff BA.4/BA.5 zur Verfügung. Diese werden jedoch nur für die Auffrischimpfung verimpft. Grundimmunisiert wird mit den gängigen, bekannten Impfstoffen. Da die angepassten Impfstoffe rationalisiert sind, wird sich hier an die Stiko-Empfehlung gehalten: alle ab 60 Jahre plus Personen, die im Gesundheitsbereich arbeiten, und vorerkrankte Personen.

Inzwischen wird auch der neue Ganzvirus-Totimpfstoff von Valneva verimpft, allerdings ausschließlich für die Grundimmunisierung (1. und 2. Impfung).

3., 4. oder 5. – Wer erhält welche Impfung?

3. Impfung

Die 3. Impfung können alle BürgerInnen erhalten, auch wenn Sie nicht zu den in der Stiko-Empfehlung beinhalteten Personengruppen gehören. Auch mit den angepassten Impfstoffen.

4. Impfung

Die 4. Impfung wird gemäß Stiko-Empfehlung verimpft – auf Wunsch natürlich auch mit den angepassten Impfstoffen.

5. Impfung

Für die 5. und alle weiteren Impfung gibt es keine Stiko-Empfehlung, sodass die mobilen Impfteams keine 5. oder weiteren Impfungen verimpfen. In solchen Fällen wird an den Hausarzt verwiesen, der besser beurteilen kann, ob die Umstände bei der betreffenden Person eine 5. oder weitere Impfung erforderlich machen oder es sinnvoll wäre.