Aktuelle Öffnungszeiten und Preise des Gewölbekeller im Kulturzentrum am Münster

  • Montags: geschlossen
  • Dienstag bis Freitag: 10 - 18 Uhr
  • Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 10 - 17 Uhr
  • 3 €, erm. 2 € I 1. Sonntag im Monat frei

Anfragen für Ausstellungen im Gewölbe werden ab Ende 2023 wieder angenommen.

Ausstellung im Gewölbekeller im Kulturzentrum am Münster

"Sense Of Touch" - Andrea Schönborn

Vom 21. Oktober 2022 bis zum 12. Januar 2023 wird die Ausstellung "Sense Of Touch" mit Werken von Andrea Schönborn im Gewölbekeller gezeigt.
Die Vernissage ist am 20.10.2022 um 19 Uhr. Im Anschluss finden ein Gespräch und eine Führung mit Andrea Schönborn und Carlos Cortizo statt.






Zeichnen, Berühren, Formen – Andrea Schönborn bringt diese gestalterischen Prozesse in der Ausstellung »SENSE OF TOUCH« zusammen. Die Verwandlung von unbelebtem Material zu etwas Lebendigem wird durch ihr Bestreben, sich zu verbinden angetrieben. In ihren Graphitarbeiten ist der Transformationsprozess umfassend: durch kraftvolles Zeichnen mit einem Graphitstift wandelt sich der alltägliche Werkstoff Papier in komplexe Objekte. Die metallisch wirkenden Reliefs erscheinen wie Landschaften, Gegenstände, Körper. Sie bleiben nicht starr, sondern changieren in ihrer Bildhaftigkeit von BetrachterIn zu BetrachterIn.

Beschreibung des Gewölbekellers:

Der historische Gewölbekeller mit seinen mittelalterlichen Bauelementen bietet einen einmaligen Rahmen für zeitgenössische Kunst im Kulturzentrum am Münster. Er ist Projektraum für Gespräch, Austausch und künstlerische Reflexion und Treffpunkt für Kunstinteressierte und KünstlerInnen.

Als 1998 der Neubau des Kulturzentrum am Münster entstand, wurden im Foyer sowie im Untergeschoss Teile der alten Bausubstanz des Kellers integriert. Erhalten sind die heute noch über einen Kellerhals von der Katzgasse aus, sowie über das im Inneren des Gebäudes liegende Treppenhaus zugänglichen Kellergewölbe. Der fast quadratische Keller weist ein großes Kreuzgratgewölbe auf; das Wackenmauerwerk wurde immer wieder ergänzt und erneuert. Genutzt wurde er wohl als Kohlenkeller und Lagerraum.

Heute bietet der historische Gewölbekeller mit seinen mittelalterlichen Bauelementen auf etwa 70 m² einen einmaligen Rahmen für zeitgenössische Kunst im Kulturzentrum am Münster. Auf Grund seines außergewöhnlichen Charakters hat der Raum sich zu einem beliebten Ausstellungsraum in der Stadt entwickelt. Der Gewölbekeller steht für Kunstschaffende der freien Kulturszene aus Konstanz und der Region für Kunstprojekte zur Verfügung.

Veranstalter der Ausstellungen ist das Kulturamt der Stadt Konstanz, das gemeinsam mit den beteiligten Künstlern und Künstlerinnen die besonderen Zusammenspiele von Raum und Kunst entwickelt. Einen mittelalterlichen Gewölbekeller mit moderner Kunst zu bespielen, ist herausfordernd und reizvoll zugleich. So sind die Ausstellungen im Gewölbekeller unter dem Motto »Kunst im Gewölbe« ebenso künstlerische Auseinandersetzung mit dem historischen Raum selbst. Dieser dient ebenso als Projektraum für Gespräch, Austausch und künstlerische Reflexion und ist Treffpunkt für Kunstinteressierte und Kunstschaffende.

Als zentraler Ort in der Stadt leistet der Gewölbekeller in Zeiten wachsender Mobilität der Menschen einen kleinen Beitrag zur Verortung von Kunst und Kultur in einem lokalen Umfeld. Das wiederum trägt zur Identifikation mit der eigenen Stadt, zur Orientierung und zu einem Gefühl von Sicherheit und Gemeinsamkeit bei.