Radbeauftragter

Herr
Gregor Gaffga
Amt für Stadtplanung und Umwelt
Telefon +49 7531 900-994

Fahrradwegweiser KN (Foto: Stadt Konstanz)

Wegweisung

Die Fahrradwegweisung ist veraltet und teilweise lückenhaft. Sie soll komplett neu installiert werden.

Radwegweiser Allensbach (Foto: Stadt Konstanz)

Die aktuell in Konstanz vorhandene Fahrrad-Wegweisung stammt größtenteils aus den 90er-Jahren und entspricht inzwischen nicht mehr dem Stand der Technik. Aufgrund mangelnder Pflege ist sie zudem an vielen Stellen lückenhaft. Daher soll in den Jahren 2019/2020 im Stadtgebiet eine komplett neue Wegweisung installiert werden.

Die neue Wegweisung wird dem in Deutschland einheitlichen Standard entsprechen, an dem sich auch das Land Baden-Württemberg orientiert: Zielwegweiser stehen an Kreuzungspunkten und Verzweigungen und geben die Ziele mit Kilometerangaben an. Besondere Routen wie z.B. der Bodenseeradweg oder die europäische Eurovelo 15 (Rheinradweg) werden durch Einhängen von sogenannten „Routenplaketten“ gekennzeichnet. Zwischen den Kreuzungspunkten des Radnetzes werden kleinere Zwischenwegweiser verwendet, die nur die Fahrtrichtung anzeigen. Entlang des Bodenseeradweges hängen bereits Schilder nach diesem Standard.

Ein Teil der Wegweisung in Konstanz wird durch das Land Baden-Württemberg erstellt und künftig auch gepflegt. Dies betrifft den Bodenseeradweg sowie einzelne weitere Strecken des RadNETZ. Die ersten Wegweiser sollen im Frühjahr 2019 durch das Land Baden-Württemberg installiert werden.

Das Aufstellen der Schilder im städtischen Netz kann frühesten im Herbst 2019 beginnen und wird mehrere Monate dauern. Hintergrund ist, dass die Stadt Konstanz für die Radweisung Fördermittel in Anspruch nehmen möchte, deren Bewilligung mindestens bis Sommer 2019 dauert. Aufgrund der großen Anzahl an Schildern wird die Montage dann Stadtteil für Stadtteil erfolgen und soll 2020 abgeschlossen sein.