Fragen dazu?

Porträt Martina Kroth
Museumsleitung
Martina Kroth
Museumsleitung
Telefon +49 7531 900-2915

Ausstellung Buchenwald

Bodensee-Naturmuseum

Das Bodensee-Naturmuseum zeigt als "Fenster zum See" dessen einzigartige Landschaft.

Die Entstehung des Bodensees und seine vielfältigen Lebensräume bilden mit liebevoll ausgestellten Tieren und informativen Modellen das Kernstück der anschaulichen Ausstellung. Hinzu kommen wechselnde Sonderausstellungen und das frei zugängliche Spiel- und Lerngelände "steine im fluss" vor dem Museum. Das Bodensee-Naturmuseum ist familien- und behindertengerecht eingerichtet.

Das Bodensee-Naturmuseum liegt direkt am Seeufer und ist nur wenige Schritte vom Hauptbahnhof, vom Schiffsanleger und von der zentralen Bushaltestelle entfernt. Es befindet sich im Sea Life Konstanz.

Aktuelle Information
Das Bodensee-Naturmuseum ist ab Mittwoch, den 13. Mai wieder geöffnet. Bitte beachten Sie die Abstands- und Hygieneregeln und denken Sie an Ihren Mund-Nasenschutz!

Bodensee-Naturmuseum
Hafenstr. 9
78462 Konstanz

Der Eingang ins Bodensee-Naturmuseum erfolgt momentan über die Rampe des Sea Life.
 
Öffnungszeiten:
Januar bis Juli: 10-17 Uhr
August: 10-18 Uhr
September bis Dezember: 10-17 Uhr

Heiligabend: geschlossen
Silvester: 10-15 Uhr
Neujahr: 11-17 Uhr

Eintritt:
Erwachsene: 2,- Euro
Kinder (4-14 Jahre): 1,- Euro
Familien: 4,50 Euro
Schüler, Studenten, Senioren: 1,50 Euro
Gruppen über 15 Personen: 1,50 Euro
Schulklassen pro Kind: 1,- Euro
Führung Gruppen: 30,- Euro zzgl. Eintritt
Führung Schulklassen: 17,50 Euro zzgl. Eintritt

Rätsel und mehr für Kindergarten- und Grundschulkinder

Rätsel des Monats

Wenn nicht gerade Corona-Krise herrscht, kannst du bei uns im Museum jeden Monat ein besonderes Rätsel lösen: Wir beschreiben darin immer ein Tier, das du in unserer Ausstellung finden kannst. Wegen der Ansteckungsgefahr legen wir dieses Rätsel zurzeit nicht mehr aus. Du kannst aber diesen pdf herunterladen und unser Rätsel ganz bequem zu Hause lösen – wir haben diesmal ein Tier ausgesucht, dass du bestimmt nicht in einem Museum über die Natur am Bodensee findest! Schicke uns deine Lösung per Mail an muspaedbnm@konstanz.de, zusammen mit deiner Postanschrift und deinem Alter. Dann nimmst du an unserer monatlichen Verlosung teil und kannst mit etwas Glück einen kleinen Preis aus unserem Museumsshop gewinnen.
Noch ein Hinweis zum Datenschutz: Wir verwenden deine persönlichen Daten nur, um dir deinen Preis zu schicken, falls du gewinnen solltest. Danach werden alle deine Daten sofort wieder gelöscht.
Und nun: Viel Spaß beim Rätseln und viel Glück bei der Verlosung!

Rätsel-Archiv

Das Bodensee-Naturmuseum öffnet sein Archiv und stellt seine Rätsel und Ausmalblätter aus den letzten Jahren kostenlos zur Verfügung. Die Themen reichen von Dinosauriern bis zur Blumenwiese; die Aktivitäten richten sich an Kindergarten- und Grundschulkinder – da ist für jeden etwas dabei!

Publikationen

Die Publikationen sind im Museumsshop erhältlich.

Cover Museumsführer

Dieses reich illustrierte Buch ist mehr als nur ein Museumsführer. Es ist zugleich eine umfassende Einführung in die Naturkunde des Bodensees und der Bodenseelandschaft.
 
Preis: 1,50 €

Cover Herbarium Leiner

Restaurierung und Katalogisierung des Herbariums Leiner in Konstanz
Berichte der Botanischen Arbeitsgemeinschaft Südwestdeutschland, Beiheft 1, Dezember 2004, Karlsruhe

278 Seiten mit 26 Farb- und 42 s/w-Abbildungen
ISSN 1617-5506
10,-- €

Kooperationspartner

Förderkreis

Der Förderkreis Bodensee-Naturmuseum e.V. unterstützt die Arbeit des Bodensee-Naturmuseums.
 
Kontakt:
Förderkreis Bodensee-Naturmuseum e.V.
Sigismundstr. 2a
78462 Konstanz
Tel.: +49 7531 900-2915
info@foerderkreis-bnm.de

Homepage

Das Leiner-Herbar

Blütenpflanze aus dem Leiner-Herbarium
Blütenpflanze aus dem Leiner-Herbarium

Der Konstanzer Apotheker und Stadtrat Ludwig Leiner (1830 – 1901), der Gründer des Rosgartenmuseums, hat der Stadt auch sein wertvolles Herbarium hinterlassen. Die ca. 20.000 Belege umfassende Pflanzensammlung enthält vor allem Farn- und Blütenpflanzen aus Süddeutschland, speziell aus dem Bodenseeraum, sowie der Alpen.

Von ca. 1820 bis 1950 haben fünf Generationen der Apothekerfamilie Leiner zu dieser einzigartigen Sammlung beigetragen. Schon Leiners Vater hatte die Pflanzen der Konstanzer Umgebung gesammelt. Er war es auch, der 1841 Teile des Herbariums des berühmten württembergischen Botanikers Josef Alois Frölich (1766 – 1841) erworben hatte. Mit dieser Sammlung gelangten Pflanzenbelege der bedeutendsten zeitgenössischen Botaniker nach Konstanz. Durch Schenkungen kamen in neuerer Zeit weitere wertvolle Sammlungen hinzu, so beispielsweise 1995 die Sammlung Speidel. Sie enthielt zahlreiche noch aus dem 18. Jahrhundert stammende, eindrucksvoll schöne Belege aus der berühmten Wetterauischen Flora des Hanauer Arztes und Botanikers Gottfried Gärtner.

In den Jahren 2001 bis 2004 konnte diese umfangreiche Pflanzensammlung unter maßgeblicher finanzieller Beteiligung der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg umfassend restauriert und vollständig katalogisiert werden. Der Katalog ist im Internet einsehbar. Diese Arbeiten hätten ohne den engagierten Einsatz der Botaniker aus der Botanischen Arbeitsgemeinschaft Südwestdeutschland e.V. nicht durchgeführt werden können. Insgesamt waren 73 Mitarbeiter an dem Projekt beteiligt.

Publikation zum Leiner-Herbarium, die auch über das Bodensee-Naturmuseum bezogen werden kann:
Restaurierung und Katalogisierung des Herbariums Leiner in Konstanz. Berichte der Botanischen Arbeitsgemeinschaft Südwestdeutschland. Beiheft 1, 278 Seiten. Karlsruhe 2004.

Zum Online-Katalog des Leiner-Herbariums

Museumsshop