Radbeauftragter

Herr
Gregor Gaffga
Amt für Stadtplanung und Umwelt
Telefon +49 7531 900-2994

Fahrradabstellanlagen Ellenrieder Gymnasium (Foto: Stadt Konstanz)

Fahrradabstellanlagen für Schulen

Ellenrieder Gymnasium, Wallgut-Grundschule, Geschwister-Scholl-Schule und Alexander-von-Humboldt-Gymnasium bekommen neue Fahrradabstellplätze.

In Konstanz legen viele SchülerInnen ihren Schulweg mit dem Fahrrad zurück. Um dieses Verhalten weiter zu fördern, investiert die Stadt Konstanz in Fahrradabstellanlagen an Schulen. Möglichst alle SchülerInnen sollen ihr Fahrrad geordnet parken und sicher anschließen können. Für die Maßnahmen nutzt die Stadt auch Fördermittel:

Wallgut-Grundschule, Ellenrieder Gymnasium

An der Wallgut-Grundschule und dem Ellenrieder Gymnasium soll die Zahl der Fahrradabstellplätze bis 2020 erweitert werden. Es entstehen rund 200 neue Anlehnbügel, die ein geordnetes und diebstahlgeschütztes Parken der Fahrräder von SchülerInnen, LehrerInnen und AnwohnerInnen ermöglichen. Ziel ist, dass noch mehr SchülerInnen und LehrerInnen mit dem Fahrrad zur Schule fahren als bisher und die Zahl der Pkw-Fahrten dadurch reduziert wird.

Das Projekt wird über die Nationale Klimaschutzinitiative gefördert:
Projekttitel: „KSI: Radabstellanlage Quartier Ellenrieder in der Stadt Konstanz“
Laufzeit: 01.05.2018 – 31.03.2020
Förderkennzeichen: 03K08112

Geschwister-Scholl-Schule, Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium gibt es bisher Abstellanlagen für ca. 250 Fahrräder. Allerdings kommen an schönen Sommertagen 600 bis 700 SchülerInnen mit dem Fahrrad zur Schule.  Im Rahmen der Sanierung und Umgestaltung des Schulhofs und der gesamten Außenflächen werden daher auch neue Fahrradabstellanlagen errichtet. Die Arbeiten sollen im Jahr 2020 ausgeführt werden.
An der Geschwister-Scholl-Schule (GSS) sind bereits über 700 Fahrradstellplätze vorhanden, doch reicht diese Menge an schönen Sommertagen nicht aus, damit alle SchülerInnen ihr Fahrrad sicher parken können. Zudem sind einige Abstellanlagen veraltet und teilweise in schlechtem Zustand. Andere sind weit vom Schuleingang entfernt. Daher sollen auch an der GSS neue Anlehnbügel für Fahrräder eingebaut werden.
Die Abstellanlagen an diesen beiden Schulstandorten sowie im Bereich der Altstadt werden über die Nationale Klimaschutzinitiative gefördert:

Projekttitel: „KSI: Errichtung von Radabstellanlagen an der Geschwister-Scholl-Schule und am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium in der Stadt Konstanz sowie an öffentlichen Plätzen der Konstanzer Altstadt“
Laufzeit: 01.10.2019 bis 30.09.2021
Förderkennzeichen: 03K11022

 
Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen.
Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Weitere Informationen: www.ptj.de/Klimaschutzinitiative-kommunen

Logo Nationale Klimaschutzinitiative