Weihnachtsferien starten an Konstanzer Schulen wie geplant

Gesamtelternbeirat und Mehrheit der Schulleitungen entscheiden sich gegen einen früheren Start der Ferien

Infolge der öffentlichen Diskussion um frühere Weihnachtsferien aufgrund des aktuellen Corona-Infektionsgeschehens hatte Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann Mitte November Stellung genommen und die Entscheidung den jeweiligen Schulgemeinschaften überlassen, ob diese bereits am 21. Dezember in die Weihnachtsferien starten wollen.
 
Der Gesamtelternbeirat und eine große Mehrheit der Schulleitungen in Konstanz haben sich nun gegen eine solche Veränderung ausgesprochen. Begründet wird die Entscheidung dadurch, dass dafür bewegliche Ferientage, die bereits zugesagt worden waren, wieder zu Schultagen hätten gemacht werden müssen. Das hätte viele Eltern in ihrer Jahresplanung in Schwierigkeiten gebracht. Zudem würde sich durch die verfrühten Ferien bei vielen Eltern im Grundschulbereich Betreuungsprobleme der Kinder am 21. und 22. Dezember ergeben. Die Weihnachtsferien bleiben in Konstanz damit bestehen und gehen vom 23. Dezember 2020 bis 10. Januar 2021.
 
In Baden-Württemberg gibt es in diesem Schuljahr vier bewegliche Ferientage. In Gemeinden mit einer Schule werden diese durch den Schulleiter mit Einverständnis des Elternbeirats festgelegt. In Gemeinden mit mehreren Schulen werden die beweglichen Ferientage für alle Schulen einheitlich festgesetzt. Die Entscheidung treffen die Schulleiter auf Veranlassung der geschäftsführenden Schulleiter mehrheitlich mit Einverständnis des Gesamtelternbeirats.

(Erstellt am 20. November 2020)