Auf nach Richmond

Jubiläumsfest in britischer Partnerstadt

gezeichnetes Plakat zur Feierlichkeit in Richmond

In Richmond, 20 Minuten von London entfernt, findet dieses Jahr ein großes Fest zu Ehren der Freundschaft der Partnerstädte Konstanz, Richmond und Fontainebleau statt. Auch zahlreiche Konstanzer reisten vom 26. bis 28. Juni auf die Insel: aktuell sind bereits rund 150 Konstanzer Teilnehmer angemeldet.
 
Grund für das gemeinsam Fest sind die städtepartnerschaftlichen Beziehungen zwischen den drei Städten, die sich 2020 zum 60. Mal jähren. Neben den offiziellen Feierlichkeiten und Empfängen sind für die Feiernden auch eine Vielzahl von Aufführungen, Aktivitäten und Besichtigungsmöglichkeiten geplant. Am Sonntag findet eine gemeinsame Parade statt, bei der alle teilnehmenden Vereine mitlaufen.
 
Bei der Arbeitssitzung im Konstanzer Ratssaal waren von allen Vereinen, die sich schon entschlossen haben, zum Jubiläumswochenende nach Richmond zu reisen, Vertreter anwesend. Als Ansprechpartner war, neben dem städtischen Organisationsteam um Claus-Dieter Hirt auch Alan Mockford anwesend. Mockford ist Vorsitzender der „Richmond in Europe Association“ und einer der Hauptorganisatoren.
 
Neben der städtischen Delegation, vertreten die Stadt Konstanz zahlreiche Vereine bei der Feier. Ihre Teilnahme haben schon fest zugesagt: der Fanfarenzug der Konstanzer Blätzlebuebe-Zunft e.V., die Fahnenschwinger Konstanz e.V., der Fanfarenzug Konstanzer Frichtle und die Pipes of Konstanz. Außerdem wird eine Abordnung der Feuerwehr Konstanz zu den Feierlichkeiten reisen und mit den dortigen Kolleginnen und Kollegen zusammentreffen.
 
Zum Abschluss des Jubiläumswochenendes steht am Sonntagabend ein Konzert des European Youth Orchestras auf dem Programm. Das Orchester setzt sich aus jungen Musikerinnen und Musikern aus allen vier europäischen Partnerstädten zusammen. Dieses städtepartnerschaftliche Gemeinschaftsprojekt steht unter der musikalischen Leitung von Sorin Dumitru von der Musikschule Konstanz.