Sternenplatz: Sanierung in den letzten Zügen

Ab Mitte Juli wieder freie Fahrt

Die Arbeiten am Sternenplatz sind in den letzten Zügen. Mit der Fertigstellung rechnen das federführende Regierungspräsidium Freiburg und das städtische Tiefbauamt bis Mitte Juli dieses Jahres.
 
Am 18. Juni wird der Verkehr am Sternenplatz aufgrund von Kanalarbeiten von der westlichen auf die östliche Fahrbahnseite verlegt. Nur von der Theodor-Heuss-Straße ist das Rechtsabbiegen in die Spanierstraße möglich; das Rechtsabbiegen von der Mainaustraße aus kommend in die Spanierstraße wird nicht möglich sein.
 
Im Busverkehr sind für die Haltestelle Sternenplatz Ersatzhaltestellen stadteinwärts in der Mainaustraße sowie stadtauswärts in der Mainaustraße und in der Theodor-Heuss-Straße vorgesehen. Radfahrer können nicht die Radwegfurt über die Einmündung Theodor-Heuss-Straße benutzen, sondern müssen die Straße bei der provisorischen Fußgängerampel überqueren.
 
Für Fußgänger gelten wie bereits jetzt keine besonderen Einschränkungen; die provisorischen Fußgängerampeln bleiben in Betrieb.
 
Ab Samstag, 27. Juni, 19 Uhr, wird – sofern es das Wetter zulässt – die Asphaltdeckschicht auf der nördlichen Fahrbahn von der Glärnischstraße bis zur Eisenbahnunterführung sowie auf der östlichen Spur der Theodor-Heuss-Straße aufgebracht. Im Zuge dessen wird die Theodor-Heuss-Straße bis Montagmorgen um ca. 5 Uhr voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Allmannsdorfer Straße bzw. die Mainaustraße.
 
Die Busse halten in diesem Zeitraum anstatt am Sternenplatz stadtein- und stadtauswärts in der Mainaustraße. Für den Zähringerplatz wird stadteinwärts eine Ersatzhaltestelle in der Allmannsdorfer Straße und stadtauswärts in der Luisenstraße eingerichtet. Fußgänger können zur Überquerung der Mainaustraße die provisorische Fußgängerampel nutzen. In der gesperrten Theodor-Heuss-Straße können sie um das Baufeld herumgehen.
 
Auch die Radfahrer müssen das Baufeld umfahren. Die Radwegfurt über die Einmündung Theodor-Heuss-Straße ist nicht befahrbar.
 
Ab Montag, 29. Juni wird die Verkehrsführung ein letztes Mal geändert, sodass auf der Ostseite des Sternenplatzes – von der Rheinbrücke bis zur Mitte der Mainaustraße – der Endbelag gefertigt werden kann. Zudem werden die Fahrbahnmarkierungen angebracht sowie die Ampelanlagen eingerichtet. Der Verkehr wird, wie in den vergangenen Wochen, auf der westlichen Fahrbahnseite der Rheinbrücke verlaufen.
 
Für die Bushaltestelle Sternenplatz sind Ersatzhaltestellen stadtauswärts in der Mainaustraße und in der Theodor-Heuss-Straße vorgesehen. Für die Fußgänger bleiben die provisorischen Fußgängerampeln in Betrieb.
 
Voraussichtlich am 14. Juli sind die Sanierungsarbeiten am Sternenplatz abgeschlossen. Ursprünglich sollte die Sanierung bereits Ende Mai abgeschlossen sein. Zeitliche Verzögerungen im Bauablauf im vergangenen Jahr waren nicht mehr aufzuholen.
 
Seit Anfang Juli 2019 hat das Regierungspräsidium Freiburg den Straßenbelag des hochfrequentierten und zentralen Verkehrsknotenpunkts saniert. Im Zuge der Baumaßnahme nahmen auch das Tiefbauamt, die EBK sowie die Stadtwerke Tiefbauarbeiten vor.