Abfallberatung
Telefon +49 7531 996-188 und 996-189

Beratung Problemstoffe und Nachtspeicheröfen
E-Mail
Telefon +49 7531 800-1533

Ein Müllwerker macht eine Daumen-hoch-Geste

Abfallberatung

Abfall ABC

Von A wie Abbeizmittel bis Z wie Ziegel. In unserem Abfall ABC sind über 350 Abfallprodukte mit dem korrekten Entsorgungsweg aufgeführt.

Abfallwege

Was passiert eigentlich mit den verschiedenen Abfallarten, sobald sie von der Müllabfuhr abgeholt wurden?

Gelbe Tonnen

Zuwachs für die EBK Tonnen-Familie.

Stoffwindelzuschuss

Infos zum Stoffwindelzuschuss und die passenden Anträge.

Ausgabeorte Gelbe Säcke

Gelbe Säcke

Kostenfreien Nachschub an Gelben Säcken erhalten Sie das ganze Jahr über an folgenden Ausgabestellen:

Wichtig
Bitte beachten Sie unsere aktuellen Corona-Hinweise, da es gegebenenfalls zu Einschränkungen bei der Ausgabe von Gelben Säcken kommen kann.

  • Wertstoffhof im Industriegebiet Fritz-Arnold-Straße bei der Kläranlage
    Dienstag bis Freitag 10:00 bis 18:00 Uhr und Samstag 09:00 bis 14:00 Uhr
  • Wertstoffhof Dorfweiher, Litzelstetter Str. 150
    Dienstag bis Samstag 09:00 bis 16:00 Uhr
  • Wertstoffhof im Paradies Gartenstraße/Hans-Breinlinger-Straße
    Freitag 13:00 bis 18:00 Uhr und Samstag 09:00 bis 13:00 Uhr
  • Wertstoffhof im Ortsteil Dettingen Hegner Straße
    Freitag 14:00 bis 16:00 Uhr und Samstag 10:00 bis 12:00 Uhr
  • Ortsverwaltungen Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf und Litzelstetten
  • Foyer Verwaltungsgebäude Laube, Untere Laube 24

Ein Mal im Jahr werden Gelben Säcke an alle Konstanzer Haushalte verteilt. Die Verteilung beginnt in der Regel im Laufe des Märzes eines jeden Jahres.

Neu: Seit 2021 haben wir Gelbe Tonnen im Angebot, um den Verpackungsmüll zu sammeln und zur Abfuhr bereit zu stellen. Die Tonnen sind ein kostenpflichtiges Zusatzangebot, für diejenigen, die es wünschen. Alle anderen können Ihren Verpackungsmüll selbstverständlich weiterhin in den Gelben Säcken bereitstellen.

Was passiert eigentlich nach der Abholung mit den Gelben Säcken?

In der Rubrik Abfallwege: Gelber Sack wird der Weg der Gelben Säcke aus Konstanz weiterverfolgt.

Acht Tipps zur Abfallvermeidung

Müllfahrzeug

Abfalltrennung ist gut, Abfallvermeidung ist besser! Wir wollen mit den folgenden Tipps zum Nachdenken anregen, wie die Abfallmenge in Konstanz reduziert und damit ein Beitrag zu einer nachhaltigen, ressourcen- und klimaschonenden Gesellschaft geleistet werden kann. 

 

  • Immer und überall: Mehrweg statt Einweg!
    Egal ob es die Trinkflasche, die Vesperbox oder der To-Go-Becher ist: Je häufiger ein Produkt genutzt wird, desto besser für die Umwelt!
  • Stoffbeutel statt Plastiktüte. 
    Der Klassiker und das zu Recht: Der Stoffbeutel als ständiger Begleiter in der Tasche, im Auto oder im Rucksack ersetzt die spontan gekaufte Plastiktüte.
  • Gebraucht kaufen und weitergeben.
    Nicht nur für Kleidungsstücke eine gute Idee: Gebrauchtes weiterzugeben und gebraucht zu kaufen – im Fairkauf, Kleiderwerk oder auf dem Flohmarkt – verringert die Abfallmenge und ermöglicht manch neues Lieblingsstück.
  • Leihen statt kaufen. 
    Im Freundeskreis, im Leihladen Petershausen oder direkt bei Baumärkten kann man viele Werkzeuge und andere Dinge auch leihen, anstatt sie zu kaufen. 
  • Reparieren statt wegwerfen.
    Das Display ist gesprungen, die Sohle abgelaufen, der Reißverschluss kaputt? 
    Änderungsschneidereien, Schuhmacherwerkstätten und Technikläden können helfen! 
  • Einfrieren, einkochen oder Eintopf.
    Nicht benötigte Lebensmittel am besten einfrieren oder einkochen anstatt einige Tage später verdorben im Biomüll zu entsorgen. Oder einen Eintopf kochen – gerade im Winter ideal, um Gemüsereste lecker zu verwerten. 
  • Verpackungen vermeiden.
    Verpackungen können einen größeren CO2-Fußabdruck als das darin verpackte Produkt aufweisen, darum gilt: Je weniger verpackt, desto besser 
  • Verpackungen recyceln.
    Weihnachten steht vor der Tür: Wer jetzt Kartons für Geschenke und Pakete aufbewahrt, muss keine neuen kaufen. Das Amtsblatt eignet sich übrigens hervorragend als Geschenkpapier.

Abholservice für Sperrmüll und Grünabfälle auf Bestellung

Der Keller ist entrümpelt, die Garage aufgeräumt und der Garten in Ordnung gebracht. Doch wohin jetzt mit den Abfällen?

Raus damit!

Alle Infos zur kostenpflichtigen Sperrmüll- und Grünabfall-Abholung finden Sie hier: Sperrmüll- und Grünabfall-Abholung

Broschüre: Tauschen, Schenken, Teilen

Haben Sie gewusst, dass es in Konstanz einen Leihladen gibt? Dort kann man Dinge für den privaten Gebrauch für eine geringe Gebühr ausleihen anstatt sie gleich zu kaufen.
Diese und mehr wertvolle Tipps für nachhaltigen Konsum, der auch immer zur Abfallvermeidung beiträgt, finden Sie in der aktuellen Broschüre Tauschen, Schenken, Teilen (2,8 MB) des Netzwerks Bürger Engagement Konstanz.
Mehr zum Netzwerk Bürger Engagement Konstanz finden Sie auf dessen Website www.netzwerk-be.de

"Zu verschenken" Nette Geste oder wilder Müll?

Bücher zu verschenken

Viele Menschen stellen kleinere Sachen, wie beispielsweise eine Kiste mit Geschirr, Büchern, Spielsachen oder ähnlichem bei sich vor die Haustür, mit dem Hinweis „Zu Verschenken“. Der Trend, ausrangierte Dinge zu verschenken, statt sie zu entsorgen, ist durchaus sinnvoll. Doch es gibt dabei Regeln zu beachten:Laut Bürgeramt kann geduldet werden, wenn die Kiste auf dem eigenen Grundstück oder Gehweg steht und keine Verkehrsbehinderung darstellt und die Kiste nach zwei oder drei Tagen wieder entfernt wird.

Abstellen von Sperrmüll, der nicht zur Abholung am nächsten Tag angemeldet ist, stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann mit einem Bußgeld geahndet werden.
Die Entsorgungsbetriebe weisen darauf hin, dass haushaltsüblicher Sperrmüll aus Konstanzer Haushalten auf allen 4 Wertstoffhöfen kostenfrei abgegeben werden kann. Auf dem Hof in der Fritz-Arnold-Straße sammelt der Fairkauf für die Warenbörse auch gebrauchte Möbel und Gegenstände zum günstigen Weiterverkauf.

Ein weiteres Gebrauchtwarenkaufhaus von Fairkauf, wo noch verwendbare Möbel, Geschirr und ähnliches angenommen werden, befindet sich in Konstanz in der Gartenstraße 48.
In Zeiten von sozialen Netzwerken besteht auch die Möglichkeit, den Gegenstand zu fotografieren und ins Netz zu stellen. Dann kann sich die Person melden, die wirklich Bedarf hat.

Zum Basteln und Malen: EBK Müllautos

Die Müllabfuhr ist täglich im Einsatz um die Tonnen von 12.000 Haushalten im regelmäßigen Rhythmus zu leeren und die Gelben Säcke einzusammeln. Die beeindruckenden Fahrzeuge sind dafür unermüdlich im Einsatz.
Wer Lust hat, kann sich hier sein eigenes, kleines Müllauto herunterladen, ausdrucken und basteln: