Neue Klärschlammfaulung

Aktuelles zum Neubau der Faultürme auf der Kläranlage finden Sie auf dieser Seite.

Baustellen-Informations-System

Sämtliche Tiefbaumaßnahmen der Stadt Konstanz können Sie auch im Baustellen-Informations-System abrufen.

Kanalerneuerung in der Großherzog-Friedrich-Straße

Sperrung zwischen Martin-Schleyer-Straße und Im Tiergarten

Geplante Dauer: September bis Dezember 2021

In der Großherzog-Friedrich-Straße in Konstanz Litzelstetten werden im Auftrag der Entsorgungsbetriebe Stadt Konstanz (EBK) schadhafte Abwasserkanäle erneuert. Die Kanalerneuerung beginnt im Einmündungsbereich in die Martin-Schleyer-Straße und endet auf Höhe der Abzweigung Im Tiergarten. Die Kanalerneuerung erfolgt in offener Bauweise, weshalb eine abschnittweise Sperrung der Großherzog-Friedrich-Straße während der Bauarbeiten erforderlich ist. Die Bauzeit beträgt etwa drei Monate, von Anfang September bis Dezember 2021.
Die Straßenoberfläche der Großherzog-Friedrich-Straße wird abschnittweise geöffnet, um die darunterliegenden, schadhaften Abwasserkanäle zu ersetzen. Zeitgleich werden Leerrohre für Glasfaserverbindungen, Niederspannungsleitungen und die Wasserhauptleitung neu verlegt. So wird die vorhandene Baustelleninfrastruktur bestmöglich genutzt. Zum Abschluss der Arbeiten im jeweiligen Abschnitt wird die Straße geschlossen und der Fahrbahnbelag erneuert. 
Die EBK und die ausführenden Firmen sind bemüht, die Arbeiten so rasch wie möglich abzuschließen und die Behinderungen auf ein Mindestmaß zu beschränken. 

Kanalerneuerung in der Bücklestraße

Sperrung Bücklestraße, geplante Dauer: Juli bis September 2021

Arbeiten am Kanalnetz machen eine abschnittweise Vollsperrung der Bücklestraße notwendig. Der motorisierte Durchgangsverkehr wird über einen Zeitraum von drei Monaten nicht möglich sein. Die Baustelle wird ab Montag, den 05. Juli 2021, eingerichtet und soll innerhalb von drei Monaten abgeschlossen werden.

  • Update 06.09.2021:
    Auch die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt stehen kurz vor dem Abschluss. In den nächsten Tagen werden die Arbeiten im dritten und letzten Bauabschnitt fortgesetzt.
  • Update 31.08.2021:
    Die Bauarbeiten wurden nach Abschluss der Handwerkerferien am 23. August wieder aufgenommen. Die Arbeiten am Kanalnetz befinden sich damit im Zeitplan.
  • Update 27.07.2021:
    Die Handwerkerferien stehen an! Bis einschließlich 20. August ist die Baustelle in der Bücklestraße nicht besetzt.
  • Update 20.07.2021: 
    Trotz der herausfordernden Witterungsbedingungen verlaufen die Arbeiten im Zeitplan: Der erste Bauabschnitt kann in den nächsten Tagen abgeschlossen werden. Anschließend werden die Bauarbeiten im angrenzenden zweiten Abschnitt, Richtung Oberlohnstraße, fortgeführt.

Die Kanalarbeiten finden zwischen der Einmündung Moosstraße auf etwa 250 m Richtung Oberlohnstraße statt. Die Bauarbeiten finden in drei Abschnitten statt, so dass immer nur ein Abschnitt von etwa 50 bis 70 m tatsächlich für den Durchgangsverkehr gesperrt werden muss. Die Anwohner der entsprechenden Abschnitte werden zeitnah direkt informiert. Bei der Einrichtung sind die ausführenden Firmen bemüht, Zufahrten zu den Grundstücken soweit als möglich freizuhalten. 
Die Einfahrt in die Bücklestraße ist von der Schneckenburg- und der Oberlohnstraße während der gesamten Bauzeit möglich. Nur der kurze Abschnitt, wo die Straße aufgerissen werden muss, muss auch tatsächlich gesperrt werden. Der Durchgangsverkehr für Fußgänger und Radfahrer ist immer freigegeben. 

Die EBK und die ausführenden Firmen sind bei beiden Baumaßnahmen bemüht, die Arbeiten so rasch wie möglich abzuschließen und die Behinderungen auf ein Mindestmaß zu beschränken. 

Kanalerneuerung in der Ruppanerstraße, Einrichtung Baustraße

Geplante Dauer: Mai bis November 2021

In der Ruppanerstraße in Konstanz Allmannsdorf werden in einer geplanten Bauzeit von Mai bis November 2021 Kanäle erneuert bzw. neu verlegt. 
Die Ausführung der Arbeiten erfordert eine Vollsperrung der einzelnen Abschnitte. Während der Bauzeit wird es unvermeidlich zu vorübergehenden Behinderungen und Belästigungen durch Leitungsgräben und Baufahrzeuge kommen. Wir bitten dafür um Ihr Verständnis. Die örtliche Bauleitung und die bauausführende Firma werden bestrebt sein, die Behinderungen auf ein Mindestmaß zu beschränken.

Geplante Baumaßnahmen

Die Kanäle in der Ruppanerstraße leiten bereits seit dem Jahr 1936 das Abwasser Richtung Kläranlage ab. Nach 85 Jahren Dauerbetrieb ist die Erneuerung unumgänglich. Dafür muss die Straße geöffnet und der alte Kanal mit einem neuen ersetzt werden. Mögliche Schäden durch Versickerungen von Abwasser ins Erdreich können nur so vermieden werden. Da im Zuge von Baumaßnahmen städtischer Betriebe mögliche Synergien geprüft werden, nutzen die Stadtwerke Konstanz (SWK) die vorhandene Baustellen-Infrastruktur, um in der Ruppanerstraße und ihrem weiteren Umfeld Richtung Allmannshöhe Kabelrohre, Strom- und Wasserleitungen zu erneuern und den Frischwasser-Ringschluss herzustellen. Im Zuge des Straßenbaus, wird neben Abflüssen und Straßenbelag auch die Straßenbeleuchtung in der Ruppanerstraße modernisiert. Mehrere langfristig anstehende Sanierungsmaßnahmen werden im Zuge einer Baumaßnahme synchron durchgeführt, um die Beeinträchtigung für Anwohner und die Störung des Landschaftsraums Allmannshöhe möglichst gering zu halten. Der Abschluss der Bauarbeiten ist für November 2021 geplant.

Allmannshöhe
Temporäre Baustraße, Allmannshöhe

Einrichtung Baustraße Allmannshöhe - Ruppanerstraße

Durch die offene Bauweise am Kanal und den engen Straßenverlauf kommt es während der Bauarbeiten zu einer Vollsperrung der Ruppanerstraße für den motorisierten Verkehr. Damit die Zufahrt zum hinteren Teil der Ruppanerstraße auch während der Bauarbeiten für Rettungsdiesen, Versorgungsfahrzeuge, Anwohner und Baustellenfahrzeuge möglich ist, musste eine temporäre Baustraße über die Allmannshöhe eingerichtet werden.
Bei der Einrichtung dieser Baustraße von der Jugendherberge über die Allmannshöhe zur Ruppanerstraße wurde der besondere Wert des Landschaftsraums mit in die Planung einbezogen. Die Baustraße verläuft über die Grünfläche und umfährt das Biotop. Zur Einrichtung wurde die oberste Schicht Mutterboden abgetragen. Nach Abschluss der Bauarbeiten wird die Baustraße vollständig zurückgebaut und der gelagerte Mutterboden wieder aufgeschüttet. Die anschließende Einsaat des Grünstücks, saisonal geplant für das Frühjahr 2022, erfolgt unter Einbezug der Fachkenntnisse der Technischen Betriebe Konstanz (TBK) und unter Beachtung der Biodiversität der Allmannshöhe. Nach dem Rückbau und der Einsaat ist die Freigabe des bereits lange bestehenden Feldwegs ausschließlich für den Landwirtschaftlichen Verkehr geplant. Mit einer entsprechenden Beschilderung soll verhindert werden, dass PKWs die wiederhergestellte Grünfläche als Parkraum nutzen. 
Auch die Baustraße wird mit einer entsprechenden Info-Tafel (1,3 MB) ausgestattet.

Abwasserpumpwerk und Regenrückhaltebecken Fohrenbühl

Geplante Dauer: Oktober 2019 bis Juli 2021 (Abschlussarbeiten bis September 2021)

  • Update 20.07.2021: Verzögerung Außenarbeiten wegen Lieferproblemen Bedingt durch das Wetter und Lieferschwierigkeiten bei den Zulieferern verzögern sich die Arbeiten im Außenbereich um wenige Wochen. Der Abschluss ist derzeit für Anfang August geplant.

Die Entsorgungsbetriebe der Stadt Konstanz (EBK) betreiben im Fohrenbühlweg direkt am Hörlepark in Konstanz-Staad das Abwasserpumpwerk und Regenrückhaltebecken Fohrenbühl. Daran sind 3.000 Einwohner und eine Fläche von 57 ha angeschlossen. Das Pumpwerk dient dazu, das Mischwasser zum höhergelegenen Abwasserkanal zu pumpen, um wiederum von dort aus im freien Gefälle in Richtung Kläranlage zu fließen. Die Anlagen sind nunmehr seit rund 60 Jahren in Betrieb. Ende der 1980er Jahre bzw. Anfang 1990 wurde eine Teilsanierung durchgeführt. Zwischenzeitlich sind wieder knapp 30 Jahre vergangen, sodass nun eine Komplettsanierung erforderlich wurde.Die Sanierung des Pumpwerks und Regenrückhaltebeckens Fohrenbühl wurde im Oktober 2019 begonnen. Der gesamte Umbau erfolgt im laufenden Betrieb, d.h. das Schmutzwasser fließt ständig zu und muss über entsprechende Provisorien weitergefördert werden.
Der Baubeginn erfolgte plangemäß. Allerdings war der Baustellenbetrieb ab Mitte März 2020 nur noch in vermindertem Umfang möglich. Da die Anlage im laufenden Betrieb saniert und erneuert wurde, musste in den Sommermonaten 2020 eine zusätzliche Pause eingelegt werden. In diesen Monaten ist verstärkt mit Starkregenfällen zu rechnen, welche die Kapazitäten der provisorischen Entlastungen überschreiten könnten. Darum konnte die bautechnische Sanierung des Regenrückhaltebeckens erst im Herbst 2020 erfolgen.

Einbau neues Trennbauwerk mit Kran

Rückblick November 2019: Einbau Trennbauwerk

Im November 2019 fand der Einbau des neuen Trennbauwerkes in Form eines Fertigteilbauwerkes statt. Das Bauwerk wird als Stahlbetonfertigteil hergestellt, damit die örtliche Bauzeit so gering wie möglich gehalten werden kann. Das Gesamtgewicht des Schachtbauwerkes liegt bei rund 85 Tonnen, das schwerste Bauteil hat ein Einzelgewicht von 55 Tonnen. Es wurde über einen Sondertransport angeliefert und mit einem Schwerlastkran in die vorbereitete Baugrube versetzt. Sobald dieses Bauteil platziert und wieder an den Kanal angeschlossen ist, kann das Abwasser dieses durchfließen und die entsprechende provisorische Umleitung kann abgebaut werden. Dieses neue Trennbauwerk ist mit einem Siebrechensystem ausgerüstet welches verhindert, dass sich im nachgeschalteten Regenrückhaltebecken Faserstoffe und grobe Abwasserinhaltsstoffe absetzen können. Dadurch wird der Reinigungsaufwand des Regenrückhaltebeckens erheblich reduziert und die Betriebssicherheit wesentlich erhöht.

Kürzlich abgeschlossene Baumaßnahmen

August 2021: Kanalsanierung im Berchengebiet Ost

Geplante Dauer: Juni bis August 2021

Sanierung ohne Straßenaufbruch: Berchenstraße, Breslauer Straße, Dresdener Straße, Erfurter Straße, Karlsruher Straße, Königsberger Straße

  • Update 31.08.2021: Erfolgreicher Abschluss der Hauptarbeiten
    Die Hauptarbeiten, der Einbau der Schlauchliner, sind erfolgreich abgeschlossen. In den betroffenen Straßen sind im Lauf des Septembers kleinere Restarbeiten sowie die Abnahme der sanierten Kanäle mittels Kamerabefahrung geplant..
  • Update Nachtarbeiten Breslauer Straße 02. bis 05.08.2021:
    In der Breslauer Straße sind im Zuge dieser Kanalsanierungen Nachtarbeiten leider unumglänglich. Die Bauarbeiten werden in den drei aufeinanderfolgenden Nächten von 02. bis 05. August stattfinden.
    Witterungsbedingt kann es zu einer kurzfristigen Verschiebung der Sanierungsmaßnahme kommen.
  • Update 22.07.2021: Ankündigung Nachtarbeiten Breslauer Straße
    Die Hauptarbeiten der Sanierungsmaßnahme im Kanal sind weiterhin ab 26. Juli geplant und sollen bis zum 06. August abgeschlossen sein. Die Arbeiten werden in der geschlossenen Bauweise ausgeführt. Die Straßenoberfläche muss nicht aufgebrochen werden.
  • Update 30.06.2021:
    Der Einbau der Schlauchliner wurde auf die Kalenderwochen 30 und 31 terminiert.
  • Update 17.06.2021:
    Aufgrund Verzögerungen bei der ausführenden Firma können die Bauarbeiten nicht wie geplant Ende Juni, sondern erst im August zum Abschluss kommen.

Bei der Sanierung städtischer Abwasserkanäle im östlichen Berchengebiet kommt das sogenannten Schlauchliningverfahren zum Einsatz. In diesem Verfahren können die Sanierungsarbeiten unterirdisch im Kanal stattfinden, ohne dass die Straße aufgebrochen werden muss. So werden größere Bauarbeiten und damit einhergehende Einschränkungen des Straßenverkehrs vermieden.

August 2021: Kanalerneuerung in der Berchenstraße, Winkelstraße, Elberfeldstraße

Geplante Dauer: Januar bis August 2021

In der Berchenstraße und Winkelstraße werden die Kanäle erneuert. Die Bauarbeiten sind von Januar bis August 2021 geplant.

Die Ausführung der Arbeiten erfordert eine abschnittweise Vollsperrung. Während der Bauzeit wird es unvermeidlich zu vorübergehenden Behinderungen und Belästigungen durch Leitungsgräben und Baufahrzeuge kommen. Wir bitten dafür um Ihr Verständnis.
Die örtliche Bauleitung und die bauausführende Firma werden bestrebt sein, die Behinderungen auf ein Mindestmaß zu beschränken.

Update 27.07.2021: Sperrung Elberfeldstraße bis Anfang August
Die Witterung der letzten Wochen hat zu einer Verzögerung der Bauarbeiten geführt. Die Arbeiten in der Elberfeldstraße können darum erst Anfang August abgeschlossen werden. Die Sperrung muss so lange aufrecht erhalten werden. Informationen zum Busverkehr erhalten Sie wie gewohnt bei den Stadtwerken Konstanz.

Update 30.06.2021: Sperrung Elberfeldstraße, Dauer etwa 4 Wochen
Im Zuge der Kanalarbeiten und dem barrierefreien Umbau von zwei Bushaltestellen wird eine Vollsperrung der Elberfeldstraße notwendig. Die Bauarbeiten beginnen am Montag, den 05. Juli 2021, und werden etwa vier Wochen in Anspruch nehmen.
Informationen zur Umleitung der Linienbusse und der Einrichtung einer provisorischen Haltestelle werden auf der Website der Stadtwerke Konstanz veröffentlicht und an den entsprechenden Haltestellen vor Ort ausgehängt. 

Juli 2021: Sanierung Schachtabdeckungen

Durchführung: Ende Mai bis Ende Juli 2021

Sanierung bzw. Erneuerung von schadhaften Kanalabdeckungen, punktuelle Bauarbeiten

Im Auftrag der Entsorgungsbetriebe Stadt Konstanz (EBK) werden im Zeitraum Mai bis Ende Juli zahlreiche Schachtabdeckungen im Konstanzer Straßennetz saniert bzw. ersetzt, um den Geräuschpegel durch schadhafte Kanaldeckel für die Anwohner zu reduzieren.
Im Zuge der Arbeiten können punktuelle Verkehrsbehinderungen nicht vermieden werden. In Straßen mit hohem Verkehrsaufkommen werden die Arbeiten darum auch als Nachtbaustellen durchgeführt. Die EBK und die ausführende Firma sind bestrebt Einschränkungen und Behinderungen auf ein Mindestmaß zu reduzieren.

Folgende Straßenzüge sind von den Arbeiten betroffen:

  • Bodanstraße
  • Buhlenweg (Nachtarbeiten geplant)
  • Line-Eid-Straße (Nachtarbeiten geplant)
  • Fürstenbergstraße
  • Konzilstraße
  • Luisenstraße
  • Radolfzeller Straße
  • Reutestraße
  • Riedstraße
  • Rudolf-Diesel-Straße (Nachtarbeiten geplant)
  • Schneckenburgstraße (Nachtarbeiten geplant)
  • Schwaketenstraße
  • Sonnenbühlstraße (Nachtarbeiten geplant)
  • Dingelsdorf, Am Fließhorn
  • Dingelsdorf, Uferstraße