... lautet die Vision des Projekts „Zukunftsstadt Konstanz“, die auf Basis des Handlungsprogramms Wohnen der Stadt Konstanz gemeinsam mit KonstanzerInnen und lokalen FachexpertInnen für das Modellprojekt entwickelt wurde. Auf dieser Seite wollen wir diese Vision mit ihren verschiedenen Facetten erläutern. Die Inhalte werden mit dem weiteren Projektverlauf laufend aktualisiert und angepasst und mit neuen Projekterkenntnissen angereichert.

Bezahlbares Wohnen

Wie lassen sich höhere Flächeneffizienz und gesteigerte Wohnqualität in Einklang bringen? Wie sieht es aus, das flächeneffiziente und nachhaltige Wohnquartier der Zukunft?  Diese Fragen will das Nationale Projekt des Städtebaus 2018/19 Zukunftsstadt Konstanz im LexiKON und mit dem Modellquartier in Form von nachhaltigem Bauen für bezahlbaren Wohnraum auf der Fläche Christiani-Wiesen aus dem Handlungsprogramm Wohnen beantworten. Im Folgenden sind die Qualitätsziele erläutert, die bei der Entwicklung des Modellquartiers im Fokus stehen.

Zukunftsstadt Konstanz - Smart Wachsen: Qualität statt Quadratmeter


Zukunftsstadt Konstanz - Smart Wachsen: Qualität statt Quadratmeter

Sharing und Begegnungsorte im Quartier

Durch Sharing-Konzepte sollen einfach zugängliche und attraktive Angebote für die BewohnerInnen des Quartiers und die direkte Nachbarschaft geschaffen werden. Beispiele sind Gemeinschafts- und Begegnungsräume und -Flächen, eine Quartiers-Gästewohnung oder private Verleihstationen z.B. von Werkzeugen oder Spielgeräten, die durch die QuartiersbewohnerInnen gestaltet werden.

Nachhaltige Mobilität

Das Modellquartier wird als weitgehend autofreies Radquartier entwickelt. Neben einer begrenzten Anzahl an Stellplätzen wird es Carsharing-Plätze geben sowie ein umnutzbares Parkhaus das umgebaut werden kann, sobald ein sukzessiver Umstieg vom Privat-PKW auf Carharing-Angebote im Quartier erfolgt.

Zukunftsstadt Konstanz - Smart Wachsen: Qualität statt Quadratmeter


Zukunftsstadt Konstanz - Smart Wachsen: Qualität statt Quadratmeter

Energieeffizienz

Das Modelluartier soll zu 100% mit erneuerbarer Energie versorgt werden, die weitestgehend vor Ort erzeugt wird. Der individuelle Energiebedarf soll so gering wie möglich gehalten werden.

Begrünung und ökologische Qualität

Das neue Quartier soll naturnah geschaffen werden mit grünen Freiflächen, aber auch mit Fassaden und Dächern, die versiegelte Flächen ausgleichen und sogar aufwerten. Idealerweise stärkt das Quartier den umliegenden Biotopverbund durch eine geschickte Verknüpfung mit den angrenzenden Biotopflächen. Unter anderem in diesem Qualitätsziel ist der Ansatz der NGO „Cradle to Cradle“ in die Entwicklung des Quartiers integriert, dass ein ökologischer Mehrwert für die Fläche durch die Entwicklung des Gebiets geschaffen wird.

Zukunftsstadt Konstanz - Smart Wachsen: Qualität statt Quadratmeter
Zukunftsstadt Konstanz - Smart Wachsen: Qualität statt Quadratmeter

Digital smart leben

Das Potenzial der Digitalisierung soll im Quartier genutzt werden. Hierzu wird ein Konzept „Smart Leben“ für das Modellquartier entwickelt, dass u.a. eine Quartiers-App vorsieht, über die Sharing und Begegnung im Quartier organisiert werden soll. Ziel ist es, die Digitalisierung im Quartier so einzusetzen, dass sie die Umsetzung der Ziele vereinfacht und transparent macht.