Das Konzept der Digitallotsen, welches ursprünglich in wirtschaftlichen Konzernen entstand, wurde durch einen Workshop der KGst (Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement) im Sommer 2019 an die Mitarbeiter der Stadt Konstanz herangetragen. Im Rahmen des Förderprogramms "Gemeinden, Städte und Landkreise 4.0 - Future Communities", einer Ausschreibung des Innenministeriums Baden-Württembergs, wurde diese Idee vertieft und ein mögliches Konzept für den innovativen Change-Prozess entwickelt. 

Auch die Wissenschaft sollte frühzeitig in diesen innovativen Prozess involviert werden. Mit Prof. Dr. Ines Mergel, welche als Professorin für Politik- und Verwaltungswissenschaften an der Universität Konstanz angestellt ist, wurde das Projekt in Form einer Forschungsarbeit begleitet. Außerdem wurde im Rahmen einer Abschlussarbeit die Erwartungshaltung der Angestellten im öffentlichen Dienst vor einem digitalen Innovationsprojekt wie diesem untersucht. 

Nähere Informationen zur wissenschaftlichen Begleitung finden Sie hier.

Was genau sind "Digitallotsen"?

Digitallotsen sind Menschen, die sich initiativ, aus eigenem Engagement und eigener Begeisterung heraus mit digitalen Themen befassen. Sie müssen dabei nicht von vorne herein Experten für alles Digitale sein, sondern sollen motiviert sein, die Chancen der Digitalisierung aufzugreifen und für jeden Mitarbeiter nutzbar zu machen. Die Digitallotsen versuchen, Digitalisierung auf der Nutzerebene so effizient und verständlich wie möglich zu gestalten. Die Promotoren der Digitalisierung findet man nicht nur im Bereich des Managements, sondern gerade auch unter den Mitarbeitern. Sie kennen die Themen in ihrem Gestaltungsfeld oftmals am besten und wissen um den Bürgerwert der einzelnen Projekte. Um ein breitwinkliges und facettenreiches Team zu bekommen, ist aus jedem der 23 Ämter/Bereiche der Stadtverwaltung mindestens ein Mitarbeiter zum Digitallotsen ausgewählt worden. Innerhalb der Gruppe agieren sie dabei vollkommen hierarchie- und organisationsunabhängig, auch wenn sie aus ganz unterschiedlichen Organisationseinheiten mit verschiedenen Funktionen stammen. 

Notizblock mit To Do Liste
Bild: Gianna Nitzsche

Planung und Module

Um die Digitallotsen perfekt auf ihre Rolle vorzubereiten, wurde das Projekt in vier Module unterteilt. Innerhalb dieser Module besuchten die Lotsen verschiedene Workshops, um ihr Wissen und ihre Kompetenzen zu erweitern.

Digitallotsen auf der Gartenschau Heilbronn

Interkommunaler Austausch Heilbronn

Unter dem Hashtag #KNmeetsHN bekamen die Digitallotsen der Städte Konstanz und Heilbronn die Möglichkeit, die Digitalisierungsmöglichkeiten beider Städte voranzutreiben.

3D Stadtmodell Konstanz

Open Data Day 2020

Am 29.07.2020 fand der erste Open Data Day der Stadtverwaltung Konstanz statt. Dieser wurde gemeinsam mit den Konstanzer Digitallotsen veranstaltet, um digitales Denken und Handeln in die Verwaltung hineinzutragen.

Jahresbericht 2019

Titelblatt Jahresbericht 2019

Das erste Jahr der Digitallotsen ist definitiv erfolgreich verlaufen. Sehen Sie hier, was alles passiert ist:
Jahresbericht 2019 (5,4 MB)

Um das Jahr aus Sicht der Digitallotsen zu reflektieren, wurde nach der letzten Veranstaltung des Jahres eine Umfrage erstellt. Die Auswertung der Evaluation finden Sie hier als Pdf: 
Evaluationsergebnisse Umfrage 2019 (979 KB)