Wie lassen sich offene Daten und kommunaler Klimaschutz verknüpfen?

Logo Digitales Baden-Württemberg

Im Rahmen des Landeswettbewerbs „Städte, Gemeinden und Landkreise 4.0 – Future Communities 2019” des Ministeriums für Inneres, Digitales und Migration Baden-Württemberg wird seit Januar 2020 erforscht, wie kommunale offene Daten Wirkungen im kommunalen Klimaschutz entfachen können. Als eine der über 70 Sofortmaßnahmen der Task Force “Konstanz fürs Klima” wird gemeinsam mit städtischen Fachdatenexperten angestrebt, eine größere Datentransparenz in klimaschutzrelevanten Bereichen unserer Stadt zu erzielen. Offene Daten sind die Grundlage für fundierte Debatten. Sie zeigen Entwicklungen auf und helfen dabei kommunale Maßnahmen zu bewerten. Darüber hinaus können frei verfügbare klimaschutzrelevante Daten einer Stadt innovative Anwendungsmöglichkeiten durch die Bevölkerung generieren. Um solche klimaschutzrelevanten Verwaltungsdaten nutzen zu können, müssen diese in einem ersten Schritt in maschinenlesbarer Form bereitgestellt werden.
 


Einen kurzen und griffigen Überblick zum Projekt gibt unser

 
 
Zu finden sind die Klimaschutzdaten auf unserem Portal für Offene Daten: www.offenedaten-konstanz.de

 

 
Neugierig geworden? Ansprechpartner zu diesem Projekt ist Alexandre Souza Gomes.

Wissenschaftliche Begleitforschung

Ein wichtiger Meilenstein des Projektes ist die wissenschaftliche Begleitforschung durch die Master-Studierende Pascale Kirklies. Eine Umfrage bei Mitarbeiter*innen der Stadt Konstanz, die in klimaschutzrelevanten Fachbereichen arbeiten, sowie qualitative Interviews mit Experten in diesem Bereich bilden die zentralen Punkte der Begleitforschung. 

Open Data Day

Im Rahmen dieses Projektes fand am 29. Juli 2020 für alle Konstanzer Digitallotsen ein virtuelles Seminar zu offenen Verwaltungsdaten statt. Die Dokumentation und die beim Open Data Day gezeigten Präsentationen gibt es hier.

Digital.Klima.Labor

Das ursprünglich am 06./07. Oktober 2020 geplante Digital.Klima.Labor musste aufgrund der derzeitigen Hygienebestimmungen verschoben werden. Neuer Termin für die Veranstaltung ist nun der 06./07. Mai 2021.  Gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut wird dann mit dem ersten städtischen Climathon für engagierte Tüftler*innen und Coder*innen ein kreativer Raum geschaffen, um den kommunalen Klimaschutz in der Stadt Konstanz gemeinsam weiter voranzutreiben.