Sicherheit im Radverkehr verbessern mit SimRa-App

Um die Sicherheit im Konstanzer Radverkehr zu verbessern, können verlässliche und unabhängige Daten helfen, um Gefahrenstellen zu identifizieren und entsprechend zu reagieren. Mit der App SimRa können alle Interessierten mithelfen solche Daten zu sammeln. Jede Fahrt zählt!

SimRa ist eine App, die beim Radfahren aktiviert wird und über das Smartphone herausfindet, wann es gefährliche Situationen gab, die man anschließend auch beschreiben und bewerten kann.
Mittels Fahrtrouten-Aufzeichnung per GPS-Daten liefert die App Daten zum Radverkehr. Aus diesen Daten der Fahrtrouten-Aufzeichnung und der Daten zur Sicherheit können wir die Hauptverkehrsflüsse visualisieren und Gefahrenzonen in Konstanz aufzeigen. Ziel ist die Verbesserung des Radnetzes und die Ableitung von Handlungsempfehlungen für die Verkehrssicherheit. Die Daten werden selbstverständlich datenschutzkonform gesammelt und verarbeitet. Kommen genug Fahrten aller Benutzer*innen von SimRa für Konstanz zusammen, können diese auch als offene Daten zur Verfügung gestellt werden. 
Die gewonnenen Fahrraddaten werden gemeinsam mit der Wissenschaft ausgewertet. Gestartet ist das Projekt für und mit Bürger*innen als sogenanntes „Citizen-Science-Projekt“ in Berlin; mittlerweile gibt es viele Partnerregionen: Augsburg, Pforzheim/Enzkreis, Stuttgart, Ruhrgebiet, Leipzig, Wuppertal/ Remscheid/ Solingen, Düsseldorf, Eichwalde/ Zeuthen/ Schulzendorf, Hannover, Bielefeld, München, Weimar – und auch Regionen in der Schweiz.

Die Ansprechpartnerin vor Ort in Konstanz ist Christin Wohlrath (ROB-StU, Projektleiterin DEAS, Christin.Wohlrath@konstanz.de, +49 7531-945 2490).
 
Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Banner SimRa


Die App zum herunterladen über den App Store finden Sie hier.
Die App zum herunterladen über Google Play finden Sie hier.