Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Inhaltsbereich

FNP Reichenau Niederzell

Änderung des Flächennutzungsplanes 2010 (FNP)
der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft „Bodanrück-Untersee“, Konstanz, Allensbach und Reichenau


Teilverwaltungsraum III, Reichenau

Der gemeinsame Ausschuss der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Bodanrück-Änderung Nr. 31 Billigungs- und Auslegungsbeschluss (Offenlage) nach § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) Plangebiet „Niederzell"

 

Untersee hat am 17.02.2017 folgende Beschlüsse gefasst:

· Den Billigungsbeschluss zur Entwurfsplanung

· Den Beschluss zur Durchführung der Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

· Änderung des Landschaftsplans 2010.

Bisherige Darstellung im Flächennutzungsplan:

Fläche für Landwirtschaft ca. 16,67 ha, Grünfläche ca. 0,70 ha, gemischte Baufläche ca. 1,52 ha, Wohnbaufläche ca. 0,64 ha, Sonderbaufläche ca. 0,22 ha = ca. 19,75 ha

Nutzungsänderung:

Wohnbaufläche ca. 2,69 ha, Sonderbaufläche ca. 0,29 ha, Fläche für Gemeinbedarf ca. 0,29 ha, Grünflächen ca. 1.06 ha, Uferzone des Bodensees ca. 1,99 ha, Darstellung des Sees ca. 2,15 ha, Darstellung der zu sichernden Sichtbeziehungen, Darstellung der Fläche für die Landwirtschaft ca. 11,28 ha = ca. 19,75 ha

 

Ort und Zeit der Beteiligung der Öffentlichkeit

Die Planentwürfe mit Erläuterungen werden im Zeitraum vom 06.03.2017 bis einschließlich 05.04.2017 bei der Stadt Konstanz, Amt für Stadtplanung und Umwelt, Untere Laube 24, 5. OG vor den Räumen 5.04 - 5.05 oder 5.27 - 5.29 ( Herr Bechtold, Tel. 07531 900 - 533, Mail: Helmut.Bechtold@Konstanz.de) während der Dienststunden öffentlich ausgelegt. Im gleichen Zeitraum können die Unterlagen auch in der Gemeinde Allensbach im Bürgermeisteramt - Ortsbauamt - Rathausplatz 8 und in der Gemeinde Reichenau im Rathaus - Hauptamt im EG während der dort üblichen Dienststunden eingesehen werden.

Umweltbelange:

Der Entwurf des Umweltberichtes liegt vor. Naturschutzgebiete sind durch die Planung nicht betroffen. Eine Aussage zum Landschaftsschutzgebiet „Insel Reichenau" ist getroffen. Es sind keine Veränderungen zulässig die die Natur schädigen, beeinträchtigen oder das Landschaftsbild verunstalten. Als Biotope sind genannt „Naturnahe Kiesufer westliches Niederzell" und „Niederzeller ried Gießzen". Oberflächenwasser sind im Plangebiet nicht vorhanden.

Dabei werden auch die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung aufgezeigt, sowie Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen zu den Planentwürfen schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können unberücksichtigt bleiben. Anträge nach § 47 Verwaltungsgerichtsordnung (Normenkontrolle) sind unzulässig, wenn mit ihnen nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltende gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft Bodanrück-Untersee

Stadt Konstanz - Uli Burchardt Oberbürgermeister




Dateien der Flächennutzungsplanänderung zum Download:


Die Möglichkeit zur Stellungnahme per E-Mail finden Sie hier:

Hier können Sie Ihre Stellungnahme per Mail abgeben. Bitte beachten Sie: Alle mit einem (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Weitere persönliche Angaben sind freiwillig, aber für eine weitere Bearbeitung hilfreich, damit wir Ihnen das Planunungsergebnis mitteilen können.

Sie können die Stellungnahme auch fristgerecht im Amt für Stadtplanung und Umwelt, Untere Laube 24, 78462 Konstanz, entweder schriftlich oder zur Niederschrift vorbringen. 



AnsprechpartnerInnen:

Mechthild Kreis


Helmut Bechtold




Ende Inhaltsbereich