Konstanz zeigt Flagge am internationalen Friedenstag

Rathaus-Beflaggung als sichtbares Zeichen für den Weltfrieden

Seit 1981 wird der von der UNO ausgerufene internationalen Tag des Friedens am 21. September gefeiert, seit 33 Jahren ist die Stadt Konstanz Mitglied in der Vereinigung „Mayors for Peace“. Nach dem jährlichen Flaggentag Anfang Juli wird das historische Rathaus anlässlich des Weltfriedenstags nun ein zweites Mal in diesem Jahr mit der „Mayors for Peace“-Fahne beflaggt.
 
Mayors for Peace
Die Stadt Konstanz ist 1986 auf Anregung der Konstanzer Friedens-Initiative dem weltweiten Netzwerk „Mayors for Peace“ beigetreten. Gegründet wurde das Städtenetzwerk zur Abschaffung aller Atomwaffen von den Bürgermeistern von Hiroshima und Nagasaki im Jahr 1982 ein. Inzwischen gehören diesem Netzwerk in über 160 Ländern weit über 7.500 Städte und Gemeinden an, davon 600 in Deutschland. Das Bündnis“ setzt sich für das Recht der Bevölkerung auf ein Leben frei von der Bedrohung durch Atomwaffen ein und fordern den Verhandlungsbeginn für ein ausnahmsloses Verbot von Atomwaffen.

(Erstellt am 13. September 2019)