Radbeauftragter

Herr
Gregor Gaffga
Amt für Stadtplanung und Umwelt
Telefon +49 7531 900-994

Räder Münsterplatz (Foto: Stadt Konstanz / Chris Danneffel)
Bild: Stadt Konstanz / Chris Danneffel

Handlungsprogramm Radverkehr

Radfahren soll in Konstanz noch attraktiver, sicherer und komfortabler werden.

Der Gemeinderat beschloss am 21. April 2016 das Handlungsprogramm Radverkehr. Es bildet die Basis für die Planung, Finanzierung und Umsetzung zahlreicher Ausbau- und Sanierungsmaßnahmen bis 2026. Bis zu 25 Millionen Euro sollen investiert werden, um Mängel zu beseitigen und die Qualität des Radverkehrsnetzes zu verbessern. Die strategischen Konzepte sind im Masterplan Mobilität Konstanz 2020+ fixiert und sollen nun umgesetzt werden.

Der Schwerpunkt des Handlungsprogrammes liegt bei der Infrastruktur als Grundbaustein und beim Service, beispielsweise in Form von Fahrradabstellanlagen. Maßnahmen zur Information (Wegweisung, Fahrradstadtplan) und zur Kommunikation (Veranstaltungen, Informationsmaterial) ergänzen das Programm.

Broschüre zum Download:

Zur Sitzungsvorlage zum Beschluss des Handlungsprogramms Radverkehr mit sämtlichen Anlagen

Maßnahmen 2019

Eine Übersicht über die Projekte, die dieses Jahr anstehen.

Wegweisung

Die Fahrradwegweisung ist veraltet und teilweise lückenhaft. Sie soll komplett neu installiert werden.

Fahrradparken in der Altstadt

An vielen Stellen der Altstadt werden ab 2019 neue Fahrradbügel aufgestellt.

Entwicklungs-achse II

Die Fahrrad-Verbindung vom Fähranleger in Staad in Richtung Innenstadt soll komfortabler und sicherer gemacht werden.

Eichhornstraße

Die Radverkehrsführung entlang der Eichhornstraße in Richtung Strandbad Horn soll verbessert werden.

Daten zum Radverkehr

Tagesaktuelle Zählwerte aus dem Herosépark, Länge des Radverkehrsnetzes, Ergebnisse von Fahrradmonitor und Fahrradklimatest.