Fragen dazu?

Frau
Angelika Braumann
Kulturamt Konstanz
Telefon +49 7531 900-2902

Kulturzentrum am Münster (Foto: Peter Allgaier)
Bild: bodenseebilder.de

Kulturelle Bildung

Seit 1. August 2017 liegt der Bereich „Koordinierung Kulturelle Bildung“ beim Kulturamt der Stadt Konstanz. Diese zentrale kulturpolitische Aufgabe soll weiter entwickelt, ausgebaut und verstärkt fachlich begleitet werden.

Freiwilliges Soziales Jahr Kultur

Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Baden-Württemberg bietet als landesweiter Träger seit September 2007 das Freiwillige Soziale Jahr in der Kultur (FSJ Kultur) in Baden-Württemberg an.

Kinderakademie

Nach Ende des Konziljubiläums soll die Kinderakademie vom Kulturamt in Kooperation mit dem Rosgartenmuseum weiter fortgeführt werden, mit Themen aus Kultur und Geschichte, erarbeitet und entwickelt gemeinsam mit Kindern aus unserer Stadt zwischen 8 und 10 Jahren.

Fotowettbewerb für Kinder von 6-12 Jahren

Mach dein Bild!
Und zwar anlässlich der Ausstellung "ILLOKONSTANZ VOL 01" im Turm zur Katz im Kulturzentrum am Münster in Konstanz.

Information - Beratung - Vernetzung

Das Kulturamt der Stadt Konstanz informiert über die Grundlagen und Fachstrukturen kultureller Bildung in Konstanz.
Gemeinsam werden vor Ort passende Strategien zur langfristigen Erweiterung kultureller Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche und auch für Senioren und andere Zielgruppen entwickelt. Außerdem unterstützt das Kulturamt Einrichtungen bei der Entwicklung eines kulturellen Profils und fördert und initiiert (außer)schulische Projekte der (inter)kulturellen Bildung.
Die nachhaltige Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern aus Kunst und Kultur steht dabei im Vordergrund. Hierzu führt das Kulturamt lokale Fachveranstaltungen mit überregional tätigen Akteuren der kulturellen Bildung durch.

Neue Website im Aufbau

Um den Austausch und die Vernetzung zu fördern, möchte das Kulturamt eine neue webbasierte Plattform schaffen.
Unter www.kulturelle-bildung-konstanz.de sollen sich demnächst Lehrkräfte, Schüler und Schülerinnen und andere über kulturelle Bildungsangebote, Akteure, neueste Forschungen und Ausschreibungen für Fördermittel im Bereich Kultureller Bildung informieren können.
Kulturakteure und Einrichtungen der kulturellen Bildung sowie in der Jugendarbeit tätige Kulturvereine waren dazu aufgerufen, sich selbst, ihre Projekte, Kurse und Aktivitäten zu präsentieren. Es können sowohl aktuelle Projekte als auch bereits realisierte Projekte in der Kulturellen Bildung gezeigt werden. Die Plattform wird ständig aktualisiert. Es können also auch immer wieder Ergänzungen oder Löschungen erfolgen.
Ergänzt wird die Seite um ein Schwarzes Brett, auf dem Anfragen nach technischem Material, Proberäumen oder auch Kooperationspartnern gestellt werden können, sowie um einen regelmäßigen Newsletter.
Bitte beachten Sie, dass ohne die Einverständniserklärung über die Veröffentlichung von Texten und Fotos auf der o.g. Internetseite keine Aufnahme auf die Website möglich ist. Es können lediglich honorarfreie Bilder eingereicht werden.
Sobald die Website online geht, erfolgt eine rechtzeitige Mitteilung.
Die Redaktion der Seite läuft zukünftig über das Kulturamt, Ansprechpartnerin ist Angelika Braumann. Tel. 07531 900-2902 oder angelika.braumann@konstanz.de
Frau Braumann steht für Rückfragen oder weitere Auskünfte gerne zur Verfügung.

Förderung und Kooperationen

Zur Unterstützung und Förderung von Aktivitäten im Bereich der Kulturellen Bildung steht ein jährliches Budget mit Kooperationsgeldern zur Verfügung. Über eine Unterstützung in Form einer Kooperation entscheidet das Kulturamt.
Gefördert werden (inter-)kulturelle Projekte, die folgende Voraussetzungen erfüllen:
Projekte, die Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen und befähigen, am kulturellen Leben aktiv teilzuhaben. Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene sollen angeregt werden, sich mit Kunst, Kultur und Alltag kreativ auseinander zu setzen.
Die Projekte der Kulturellen Bildung sollen das eigene kreativ-ästhetische Handeln in den Bereichen Bildende Kunst, Film, Fotografie, Literatur, elektronische Medien, Musik, Rhythmik, Spiel, Tanz, Theater fördern. Durch die kreative Arbeit und den künstlerischen Prozess sollen das Selbstvertrauen und die Ausdrucksfähigkeit der Teilnehmer/innen gestärkt werden. Die Projekte orientieren sich an Grundsätzen wie Ganzheitlichkeit, Interessensorientierung, Stärkenorientierung, Fehlerfreundlichkeit, Diversität, Anerkennung und Selbstwirksamkeit.
Das Projekt stärkt die Wahrnehmungsfähigkeit und Sensibilität für komplexe soziale und politische Zusammenhänge, sie stärkt das Urteilsvermögen junger und älterer Menschen und befähigt sie zur aktiven und verantwortlichen Mitgestaltung von Gesellschaft und Demokratie.

Anfragen für (inter-)kulturelle Bildungsprojekte in Konstanz, die o.g. Voraussetzungen erfüllen, können von Theatern, EinzelkünstlerInnen, Kunst- und KulturpädagogInnen, Trägern der Alten- und Jugendhilfe, Schulen, Vereinen sowie ehrenamtlich Tätigen mit Erfahrungen in der Jugendarbeit und entsprechenden Bildungskompetenzen beim Kulturamt jederzeit formlos in schriftlicher Form oder per Email gestellt werden.
Folgende Angaben sollte die Anfrage enthalten:

  • Veranstalter/ Träger
  • Projektbeschreibung
  • Zielgruppen
  • Ort/ Termin
  • Kalkulation/ insb. Benennung des Förderbedarf in Form von Sachleistungen oder Finanzmitteln
  • Weitere Unterstützer

„Kulturagent für kreative Schulen in Konstanz"

Seit dem Schuljahr 2015/16 wird das erfolgreiche Programm „Kulturagenten für kreative Schulen" nun für weitere vier Jahre bis 2019 unter dem Namen „Kulturagenten für kreative Schulen Baden-Württemberg" fortgeführt.
Ziel ist es, die Erfahrungen und Instrumente aus der Modellphase (von 2011-2015) an mehr interessierte Schulen und Kultureinrichtungen weiterzugeben und die Strukturen für kulturelle Bildung in Baden-Württemberg weiter auszubauen. Wichtiges Ziel des Programms „Kulturagenten für kreative Schulen Baden-Württemberg" ist es, möglichst viele Kinder und Jugendliche nachhaltig für Kunst und Kultur zu begeistern. Sie können sich eigenkreativ in den verschiedenen künstlerischen Sparten erproben, stärken ihre Persönlichkeit und werden zu AkteurenInnen einer kulturinteressierten Öffentlichkeit. Durch die Zusammenarbeit mit Kulturschaffenden und Kulturinstitutionen kommen vermehrt KünstlerInnen in die Schulen.
Die Gesamtkoordination von „Kulturagenten für kreative Schulen Baden-Württemberg" liegt bei der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg.
In Konstanz sind die Geschwister-Scholl-Schule, die Gemeinschaftsschule Gebhard, die Theodor-Heuss-Realschule sowie die Haidelmoosschule an dem Programm beteiligt.

https://www.lkjbw.de/kulturagenten/
Filmreportage „Kulturagenten für kreative Schulen Baden-Württemberg"