Warmherzige Aktion mit kaltem Eis

Vierte Mutmachaktion des Altenhilfevereins für SeniorInnen in Pflegeheimen

Tiziano Pampanin, Frank Palm und Luise Mitsch (vorne v.l.n.r.) haben die sommerliche Eis-Erfrischung für die Konstanzer PflegeheimbewohnerInnen ermöglicht. Mitarbeiter der Pflegeeinrichtungen haben die Boxen voll mit Eiscreme abgeholt. 

Eine süße Überraschung in ungewissen Zeiten: Um ihnen in der momentan schwierigen Zeit ein Zeichen der Aufmunterung zu geben, organisierte der Konstanzer Altenhilfeverein kürzlich rund 1.800 Kugeln Eiscreme für die PflegeheimbewohnerInnen in der Stadt. Unter anderem freuten sich die Seniorinnen und Senioren der spitälischen Einrichtungen Haus Urisberg, Haus Talgarten, Luisenheim, Haus Salzberg und der Pflege-Wohngemeinschaften über die sommerliche Erfrischung.
 
Die Organisatorin Luise Mitsch, Heimfürsprecherin und Vorsitzende des Konstanzer Altenhilfevereins, freut sich sehr, dass sie mit ihrer Aktion insgesamt 638 Seniorinnen und Senioren glücklich machen kann: „Wir möchten zeigen, dass wir die Menschen in den Pflegeheimen in der Corona-bedingten Isolation nicht vergessen.“
 
Finanziert haben die leckere Erfrischung der Rotary Club Konstanz-Rheintor mit 550 Euro und die Eisdiele Pampanin in der Theodor-Heuss-Straße mit 300 Euro. Das Eis stammt von der Eisdiele Pampanin. „Wir freuen uns, dass wir mitmachen durften“, sagt Tiziano Pampanin, der die Eisdiele gemeinsam mit seinem Bruder Romano führt. Auch Professor Frank Palm vom Rotary Club Konstanz-Rheintor ist von Luise Mitschs Idee begeistert: „Mit kaltem Eis so eine warmherzige Aktion machen – da kann man gar nicht ‚nein‘ sagen!“
 
Das Eis für die PflegeheimbewohnerInnen ist bereits die vierte „Mutmachaktion“ von Luise Mitsch und ihren Mitstreiterinnen. Sie konnten den Seniorinnen und Senioren in Konstanz zuerst mit Flammenden Käthchen, dann mit Tulpen von der Insel Mainau, mit Erdbeeren vom Fuchshof und schließlich mit handgemachtem Eis aus der Eisdiele Pampanin eine Freude machen.