Vorhabenliste mit städtischen Planungen

Neunte Fassung mit 15 neuen Steckbriefen veröffentlicht

Hand, die auf Tablet die digitale Vorhabenliste abruft
Die Vorhabenliste ist auch digital aufrufbar – so lassen sich die Planungen beispielsweise nach Stadtvierteln sortieren.

Was bewegt sich in der Stadt Konstanz? Welche Projekte der Verwaltung sind gerade in Planung? Einen gut aufbereiteten, schnellen Überblick dazu bietet die aktuelle Vorhabenliste.
 
Mit der Vorhabenliste stellt die Stadtverwaltung bereits seit 2017 zweimal jährlich eine Informationsliste über städtische Planungen zur Verfügung. Im bewährten Format liefert sie einen Überblick über Projekte, die von wesentlichem öffentlichen Interesse und für Bürgerinnen und Bürger von großer Bedeutung sind. Nach der erfolgten Offenlage im Gemeinderat enthält die aktualisierte Vorhabenliste 72 Vorhaben, 15 davon wurden neu aufgenommen.
 
Wie gehabt, gliedert sich die bereits neunte Auflage in Steckbriefe zu den geplanten Vorhaben. Diese Steckbriefe umfassen neben dem fachlichen Ansprechpartner den aktuellen Stand des Projekts, dazugehörige politische Beschlüsse und Kosten, sowie die vorgesehene Art und Möglichkeit einer Bürgerbeteiligung. Die Steckbriefe sind kurz und bündig gehalten, sodass man sich auf angenehme Weise einen schnellen Überblick verschaffen kann.
 
Eines der neuen Vorhaben ist „Change 2030: Zukunft findet Stadt“, dessen Ziel es ist, Konstanz zu einer der innovativsten und bürgerfreundlichsten Städte Baden-Württembergs zu machen. Hinzugekommen ist außerdem die Planung zu den Aktionstagen Stadtwandel im Sommer 2021.
 
Neue Vorhaben des Amts für Stadtplanung und Umwelt sind die Entwicklung von Klein-Venedig und das bereits mit einer neuen Stellenbesetzung gestartete Mobilitätsmanagement. Neu aufgenommen sind außerdem im Bereich Stadtplanung Bebauungspläne zu Jungerhalde-West, Falkengasse und Amalienstraße. Dies wird ergänzt durch die Planungen der Spitalstiftung, im Sierenmoos Personalwohnungen zu bauen.
 
Im Bereich Soziales gibt es das neue Vorhaben Handlungsprogramm Pflege & mehr des Sozial- und Jugendamts sowie „Mehr Inklusion wagen: Maßnahmen und Projekte aus dem Aktionsplan Inklusion vom Beauftragten für Menschen mit Behinderung.“
 
Aktuelle Planungen des städtischen Hochbauamts umfassen die Sanierung des Altbaus Ellenrieder Gymnasium, die Erweiterung der Schänzle-Sporthalle und den Neubau von Feuerwehrgerätehäusern in Dettingen und Dingelsdorf. Ein gemeinsames Projekt von Hochbauamt und dem Amt für Stadtplanung und Umwelt ist die Umstrukturierung des Grenzbachareals am ehemaligen Technologiezentrum, das zur neuen KiTa Grenzbach wird.
 
Seit der Veröffentlichung der letzten Vorhabenliste im Juli 2020 konnten zehn Vorhaben erfolgreich abgeschlossen werden, darunter zahlreiche Bebauungspläne. Realisiert wurden außerdem die Sanierung des Sternenplatzes/ B33, das Konzept zur Pflege und Erneuerung der Pappelallee und die Neustrukturierung und Positionierung des Beirats für Menschen mit Behinderung.
 
Bürgerinnen und Bürger können unter konstanz.de/engagement auf die aktuelle Vorhabenliste in PDF-Format zugreifen. Auf der Website konstanz.de/vorhabenliste können Vorhaben außerdem nach thematischen Schwerpunkten und betroffenen Stadtteilen gefiltert werden. Dort enthalten die Vorhaben-Steckbriefe Links zu vertiefenden Informationen und Sitzungsvorlagen. Broschüren in Papierform werden in den Verwaltungsgebäuden und den Ortsverwaltungen ausgelegt.

(Erstellt am 16. Februar 2021)