Sternenplatz: Arbeiten im östlichen Bereich beginnen nächste Woche

Sanierung dauert voraussichtlich noch bis Mitte Juni

Die Arbeiten am Sternenplatz kommen gut voran. Mit der Fertigstellung rechnen das federführende Regierungspräsidium Freiburg und das städtische Tiefbauamt bis Mitte Juni dieses Jahres.
 
Nach Fertigstellung der Arbeiten an der Einmündung an der Mainaustraße/Theodor-Heuss-Straße wird ab kommender Woche (6.April 2020) der östliche Straßenabschnitt saniert. Das Baufeld umfasst den Sternenplatz von der Mittelinsel bis zum Bürgersteig entlang der Gleise sowie die Mainaustraße bis Höhe Glärnischstraße. Hier wird der alte Fahrbahnbelag abgefräst und neu asphaltiert, eine frostsichere Tragschicht eingebracht sowie die Randsteine und Einlaufschächte erneuert. Die Fahrstreifen wurden im Zuge der Maßnahmen auf die museumsseitige Straßenseite verlagert.
 
Die Umleitungen für den Straßenverkehr sind ausgeschildert. Die Spanierstraße und die Unterführung für Fußgänger sind wie gewohnt offen. Während der zweiten Bauphase kann die Bushaltestelle Sternenplatz West (ALM-Seite) angefahren werden. Lediglich die Haltestelle Sternenplatz Ost ist auf die Theodor-Heuss-Straße und Mainaustraße verlagert.

 
Nur geringe Verkehrseinschränkungen
Ausschließlich Busse können vom Sternenplatz in die Spanierstraße und in die Theodor-Heuss-Straße abbiegen, alle anderen Fahrzeuge können nur geradeaus in die Mainaustraße fahren. Für Radfahrende gibt es nur noch sehr geringe Einschränkungen. Lediglich, wenn die Stadtwerke Versorgungsleitungen in der Conrad-Gröber-Straße einbauen, müssen Radfahrende hier für ein kurzes Stück absteigen.
 
Bushaltestelle Sternenplatz Ost wird ab Herbst barrierefrei hergestellt
Voraussichtlich im Herbst 2020 wird die Bushaltestelle Sternenplatz Ost (stadtauswärts an der Bahnlinie) barrierefrei. Hierbei wird es überwiegend für den Busverkehr zu Beeinträchtigungen kommen, die Fahrbahn bleibt weitgehend unberührt.