Paul Amrod interpretiert John Lennon

Der in New York geborene Komponist und Pianist Paul Amrod präsentiert am 10. März, ab 20 Uhr, in der Werkstatt des Theater Konstanz Songs von John Lennon. 

Bild: Theater Konstanz

Amrod studierte an der renommierten Juilliard School of Music. Mit seiner Band “Brand XXX“ war er 1969 im Vorprogramm für Janis Joplin und Paul Butterfield Band auf Tournee. 1977 gründete er “The Paul Amrod Quartett” mit Buster Williams und Ken Hitchcock. 1981 zog Amrod nach Deutschland, unterrichtete, tourte als Solopianist durch Europa und war Gast auf vielen Jazz-Festivals. 1992 zog er nach Konstanz, gründete die Band “Purple Elephant” sowie 1996 mit Sänger Denis Artis und Saxophonist Steve Hooks das Jazz-Funk Septett “Too Cold”. Am Theater Konstanz übernahm er in verschiedenen Inszenierungen die musikalische Leitung und arbeitete als Dirigent, Pianist und Gesangslehrer mit Schauspielerinnen und Schauspielern. Ebenfalls die musikalische Leitung übernahm er bei den Musiktheaterstücken von Johannes Fröhlich, angefangen mit der musikalischen Revue über John Lennon und die Beatles. Es folgten 2013/2014 „Jim Morrison – Die Doors Legende“, 2015 ein Elvis Presley-Abend und 2019 „Soul to Soul“.

John Lennon, die Legende der Beatles, hätte im Juli 2020 seinen 80. Geburtstag gefeiert, im Dezember ist sein 40. Todestag. Lennons Musik war für den Jazzpianisten Paul Amrod während seiner Jugend eine große Inspiration, seit 1964 interpretiert er seine Lieder.


Karten: Theaterkasse, Konzilstr 11, Konstanz, Tel. 07531-9002150, www.theaterkonstanz.de

(Erstellt am 13. Februar 2020)