Mit der bodo eCard günstiger Katamaran fahren

Katamaran und Verkehrsverbund bieten Fahrpreisermäßigung

v.l.n.r. Jürgen Löffler, Geschäftsführer Bodensee-Oberschwaben-Verkehrsverbundes (bodo) mit Christoph Witte und Norbert Schültke – beide Geschäftsführer der Katamaran-Reederei Bodensee. (Bild: Katamaran-Reederei Bodensee GmbH & Co. KG)

Kontaktlos zahlen, ohne Bargeld und immer zum günstigsten Preis – mit der bodo eCard funktioniert das einwandfrei. Ab 1. Juli ist die eCard des Bodensee-Oberschwaben-Verkehrsverbundes (bodo) auch auf dem Katamaran gültig. Sie garantiert die Überfahrt zum besten Preis und macht auch die Weiterfahrt in und aus dem gesamten Verbundgebiet einfach und günstig.
 
„Über drei Landkreise hinweg, im Scheckkartenformat, übertragbar, mit ‚best price Garantie‘ und nun auch übern See – die bodo eCard ist einfach top“, so Katamaran-Geschäftsführer Norbert Schültke bei der Einweihung des neuen eCard-Terminals im Friedrichshafener Hafen. Er ist überzeugt von der elektronischen Bezahlkarte, die bereits im gesamten Verbundgebiet – den Landkreisen Bodenseekreis, Lindau und Ravensburg – einwandfrei funktioniert. „Kontaktloses Bezahlen wie mit der bodo eCard ist aktueller denn je“, so Schültke. Die Karte bringt dazu auch noch einen dauerhaften Rabatt von 10 bzw. 20 Prozent – ab 1. Juli auch auf dem Katamaran.
 
Bereits Ende 2017 wurde die bodo eCard eingeführt. Seitdem wächst die Zahl der Nutzungsmöglichkeiten. Das System ist einfach: eine Karte, ein Check-In-Check-Out-System, eine monatliche Abrechnung. „Inzwischen sind über 15.000 bodo eCards im Umlauf, Tendenz steigend – gerade in den letzten Monaten“, so Jürgen Löffler, Geschäftsführer bei bodo. Die Karte komme gut an, erst recht jetzt zu Corona-Zeiten. „Ohne Bargeld, ohne Tarifcheck, einfach in der Handhabung, und das auch über unterschiedliche Verkehrsmittel hinweg – das sind gute Argumente für die eCard“, weiß der Verkehrswirtschaftler.
 
Mit der Integration des Katamarans gewinnt die bodo eCard an Attraktivität – für Einwohner und Touristen. Denn die Karte gilt im gesamten bodo-Gebiet inklusive der darin befindlichen Stadtverkehre. Aber auch für den Katamaran bringt die eCard Vorteile: Fahrgäste können nun von Konstanz kommend in Friedrichshafen ganz einfach umsteigen auf Zug oder Bus. Genauso gilt natürlich: Aus dem gesamten bodo-Gebiet kann man nun in Friedrichshafen auf den Katamaran umsteigen und nach Konstanz fahren. „Die Partnerschaft von bodo und dem Katamaran ist eine große Bereicherung für Tagesausflügler und Shoppingfans sowie ein tariflicher Brückenschlag über den See“, erklärt Jürgen Löffler.
 
Fahrgäste des Katamarans, die mit der bodo eCard reisen, brauchen sich zukünftig auch keine Gedanken mehr über Tarife zu machen. Denn die eCard ist clever. „Mit der eCard fährt man immer zum günstigsten Tarif“, erläutert Christoph Witte, Geschäftsführer bei der Katamaran-Reederei Bodensee. „Fährt man nur einen Weg mit dem Katamaran über den See, so berechnet die eCard schon den günstigen Mehrfahrtentarif. Fährt man am selben Tag noch zurück, so sucht sich das System das entsprechende Sonderangebot, mit dem man vor allem im Herbst und Winter bis zu 40 Prozent sparen kann.“
 
Die eCard gibt es in der bodo-Geschäftstelle in Ravensburg oder online unter bodo-ecard.de. Einmal beantragt, ist sie innerhalb weniger Tage beim Kunden. Über die Höhe des Guthabens entscheidet der Nutzer. Je nach Auftrag lädt sich die Karte immer wieder von selbst auf, wenn das Guthaben auf der Karte unter einen gewissen Betrag sinkt. Karteninhaber können jede Fahrt im Kundenportal nachvollziehen. Die Online-Abrechnung gibt es monatlich. Ein weiterer Vorteil: Die Karte ist übertragbar, kann also innerhalb der Familie oder an Freunde weitergegeben werden. Mehrere Personen gleichzeitig können jedoch nicht mit einer Karte fahren. Hier empfiehlt es sich, mehrere Karten zu beantragen, die auf ein Kundenkonto zugreifen.
 
Weitere Informationen zur bodo eCard unter bodo-ecard.de. Informationen zu Preisen und Fahrzeiten des Katamarans unter der-katamaran.de.