Ausbildungsmesse MARS

Durchstarten in deine berufliche Ausbildung auf der Messe MARS am 13. November

Ausschnitt aus dem Messeplakat, Astronaut

Wer noch keine Vorstellung hat, wie es nach der Schule weitergehen soll, aber Freude am Umgang mit Menschen hat, für den ist die Ausbildungsmesse MARS am 13. November 2019 genau das Richtige – von 8.30 bis 14 Uhr im Konzil.
 
Die Messe „MARS – Messe.Ausbildung.Regional.Sozial“, die von der Wirtschaftsforderung gemeinsam mit vielen Partnern organisiert wird, informiert über die Ausbildung in den Bereichen Gesundheit, Pflege und Erziehung. Bei spannenden Mitmachaktionen und berufsspezifischen Einführungen zeigen Azubis, Ausbilder, Lehrer und Chefs aus dem gesamten Landkreis wie ihr Arbeitsalltag tatsächlich aussieht.

Ziel der Messe ist es, SchülerInnen, WiedereinsteigerInnen bzw. QuereinsteigerInnen, geflüchtete Menschen und allen Interessenten über die Vielfalt der Gesundheits-, Pflege- und erzieherischen Berufe zu informieren. So soll mit Vorurteilen aufgeräumt und gezeigt werden, wie anspruchsvoll und spannend eine Ausbildung im sozialen Bereich sein kann.

Die Besonderheit der MARS: Die Aussteller machen die Berufe erlebbar und begreifbar. An jedem Stand kann eine Aufgabe ausprobiert, getestet, geübt und erlernt werden. Ob spielerisch im Alterssimulationsanzug oder ganz lebensnah bei der künstlichen Blutabnahme – die unterschiedlichen Berufe bleiben nicht Theorie, sondern werden zum praktischen Erlebnis. Diese Mitmachaktionen sind das Kernstück der Messe. So erhalten die Besucher einen Überblick über viele Inhalte aus den Berufsbereichen Pflege, Erziehung und Gesundheit. Hinzu kommen therapeutische Berufe wie z. B. Physio- und Ergotherapie, Logopädie (Sprachheilkunde) und Podologie (medizinische Fußpflege).
 
Fragen zu Karrieremöglichkeiten, Verdienst, Berufsschule, Schnuppermöglichkeiten und vielem mehr werden direkt beantwortet, da alle wichtigen Ansprechpartner vor Ort sind: Schulen, Ausbildungsbetriebe, Arbeitgeber und Weiterbildungseinrichtungen. Auch Fachleute von Freiwilligendiensten, der generalistischen Pflegeausbildung und der Berufsberatung stehen für Fragen bereit. Für geflüchtete Menschen werden arabische und persische Messeführungen und auf Anfrage weitere Übersetzerdienste angeboten.
 
Aus organisatorischen Gründen werden Gruppen und Schulklassen gebeten, sich online anzumelden: https://eveeno.com/MARS2019
 
Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es unter www.messemars.de oder bei Christina Groll, Wirtschaftsförderung: Christina.Groll@konstanz.de, 07531/900-664.

(Erstellt am 11. November 2019)