Fünf Projekte zur Förderung mit Bürgerbudget 2020 empfohlen

BürgerInnenrat entscheidet über Anträge

Der BürgerInnenrat besteht aus 20 zufällig ausgewählten BürgerInnen der Stadt Konstanz.

Fünf Projekte freuen sich über die Empfehlung des BürgerInnenrats für eine Förderung aus dem Bürgerbudget 2020: die Elefanten AG e.V., die Interessengemeinschaft Pfahlbau-Welterbe-Litzelstetten, das Konstanzer BürgerInnenkonzil, die Naturschule Region Bodensee e.V. sowie Lernen Fördern Konstanz e.V.
 
Die Entscheidung darüber fiel am 24. Oktober 2020 im BürgerInnenrat, der aus 20 zufällig ausgewählten Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Konstanz besteht.
 
Folgende Projekte sollen gefördert werden:
 
Elefanten AG e.V.
Das Goldene Buch der Elefanten AG e.V. zeigt das närrische Kulturbrauchtum in Worten und Bildern, gestaltet von namhaften Konstanzer Künstlern und Malern. Der Rücken des Goldenen Buches löst sich auf und soll neu gebunden werden. Fördersumme: 2.500 Euro
 
Interessengemeinschaft Pfahlbau-Welterbe Litzelstetten
Das „Krähenhorn“ in Konstanz-Litzelstetten ist eine der 111 Fundstätten des UNESCO-Welterbes „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“. Da die Fundstätte unter Wasser liegt, soll ein Alpenrelief aus Bronze vor der Litzelstetter Ortsverwaltung die Gesamtzusammenhänge der Fundstätten und des „Krähenhorns“ vermitteln. Fördersumme: 15.000 Euro
 
Konstanzer BürgerInnenkonzil
Angestrebt wird die Einrichtung eines BürgerInnenrats in Konstanz. Der BürgerInnenrat soll ein nach dem Zufall und nach statistischen Regeln zusammengestelltes und dadurch repräsentatives Gremium von BürgerInnen aus Konstanz sein, in dem gemeinsam Empfehlungen zu einer konkreten politischen Frage erarbeitet werden. Fördersumme: 3.550 Euro
 
Naturschule Region Bodensee e.V.
Die Zukunft in Konstanz soll nachhaltig gestaltet werden, dazu sollen die 17 Globalen Nachhaltigkeitsziele (Substainable Development Goals) der Agenda 2030 der Vereinten Nationen bekannter und nachvollziehbarer gemacht werden. Geplant sind vielfältige Veranstaltungsformate zur Information, Kommunikation und Partizipation. Fördersumme: 15.000 Euro
 
Lernen Fördern Konstanz e.V.
SchülerInnen der Förderschule „Schule am Buchenberg“ soll therapeutisches Reiten ermöglicht werden. Durch die Mensch-Tier-Beziehung soll den Kindern und Jugendlichen mit Lernschwierigkeiten vermittelt werden, wie wichtig Vertrauen im Leben ist. Fördersumme: 8.000 Euro
 
Mit dem Bürgerbudget bietet die Stadt Konstanz der Bürgerschaft eine Möglichkeit, gute Ideen und Projekte umzusetzen. 100.000 Euro stehen jährlich dafür zur Verfügung. Gemäß den Richtlinien werden Projekte unterstützt, in denen die AntragstellerInnen Eigenleistung erbringen, die den Gemeinsinn fördern und die der Konstanzer Bevölkerung zugutekommen. Der Antrag muss bis zum 20. Juli des jeweiligen Jahres beim Beauftragten für Bürgerbeteiligung und Bürgerschaftliches Engagement eingegangen sein. Antragsberechtigt sind Vereine, Initiativen, aber auch Nachbarschaften. Die eingegangenen Anträge werden von der Verwaltung formell geprüft. Anschließend werden sie dem BürgerInnenrat vorgelegt, der dann entscheidet, welche Anträge gefördert werden sollen. Im Rahmen einer Vorlage entscheidet der Gemeinderat endgültig.
 

(Erstellt am 10. November 2020)