Baumpflegemaßnahmen am Taborberg

Das Kreisforstamt wird voraussichtlich am Donnerstag, den 19. November 2020, mit Baumfällungen im Rahmen eines Verkehrssicherungshiebs am Taborberg in Wollmatingen beginnen. Die Arbeiten dauern etwa 14 Tage.

Der Kartenausschnitt zeigt den gesperrten Bereich.

Ein Waldbereich am Taborberg in Wollmatingen musste zum Schutz der Waldbesucher bereits im August durch das Kreisforstamt gesperrt werden. In diesem Bereich im Naherholungsgebiet hinter dem Schwaketenbad ist die Sicherheit der Erholungssuchenden aufgrund vieler, stark geschädigter Buchen akut gefährdet. Nach dem erfolgten Laubabfall können nun die absterbenden Bäume unter Einsatz von Spezialkräften gefällt werden. Noch vitale Bäume werden dabei möglichst erhalten und gepflegt.
 
Aus diesem Grund herrscht ab Donnerstag, 19. November, mit Beginn der Maßnahmen für die darauffolgenden 14-Tage absolutes Betretungsverbot für diesen Bereich. Auch bisher noch offene Waldwege sind betroffen. Sind die Maßnahmen beendet, sind sämtliche offiziell ausgewiesenen Waldwege wieder für die Öffentlichkeit zugänglich.
 
Die extreme Trockenheit seit 2018 macht den Buchen schwer zu schaffen. Sie führt dazu, dass viele Bäume in den Wäldern absterben. Zum Teil brechen große Äste und ganze Kronenteile herunter und gefährden Waldbesucher. Zeichnet sich eine solche riskante Situation ab, ist es oft nicht möglich, dieses Risiko kurzfristig durch entsprechende Baumpflegemaßnahmen zu beseitigen. Diese werden vom Kreisforstamt in die laubfreie Jahreszeit und auch außerhalb der Brutzeit der Vögel verschoben.

(Erstellt am 12. November 2020)