Bahnhof Konstanz: Zweite Bauphase beginnt

Die Deutsche Bahn informiert: zeitweise kein stufenfreier Zugang zu Gleis 2/3

Am Bahnhof Konstanz gehen die Arbeiten voran. Ab Montag, 12. Oktober 2020, beginnt die zweite Bauphase. Der nördliche Bahnsteigabschnitt 1a ist fertiggestellt, sodass nun der südliche Bahnsteigabschnitt 1b erneuert wird.
Die DB-Personenunterführung sowie der Zugang von der städtischen Unterführung Marktstätte zum Bahnsteigabschnitt 1a werden dann wieder nutzbar sein.
 
Im Rahmen der Bauarbeiten im Bahnsteigabschnitt 1b wird ab Montag der Reisendenüberweg zu Gleis 2/3 gesperrt sein. Ein stufenfreier Zugang zu Gleis 2/3 ist damit erst möglich, sobald der Aufzug zur DB-Personenunterführung nach einigen Anpassungsarbeiten Ende November 2020 wieder in Betrieb geht.

Mobilitätseingeschränkten Reisenden mit Abfahrt/Ankunft auf Gleis 2/3 empfiehlt die Deutsche Bahn bis dahin auf den Bahnhof Konstanz-Petershausen auszuweichen.
Außerdem werden in der Zeit Reisendenlenker zur Information und Unterstützung der Reisenden mit schwerem Gepäck oder Kinderwägen vor Ort eingesetzt.

Damit der Zugbetrieb tagsüber möglichst ungestört weiterlaufen kann, wird teilweise auch in der Nacht gearbeitet. Die Deutsche Bahn ist bestrebt, die geräuschintensiven Arbeiten tagsüber durchzuführen. Für die vereinzelt geräuschintensiven Arbeiten bittet die Deutsche Bahn um Verständnis.
Es kommt teilweise zu Gerüststellungen im Bahnsteigbereich. Die Zugänge zu den Bahnsteigen bleiben bestehen. Der Zugverkehr wird nicht beeinflusst.

Die Deutsche Bahn bittet für entstehende Unannehmlichkeiten um Verständnis.

(Erstellt am 12. Oktober 2020)