Fürstenbergstraße bis Frühjahr 2021 saniert

Sanierung der Fürstenbergstraße macht weiter gute Fortschritte

Bürgermeister Karl Langensteiner-Schönborn (links)  und Bauleiter Peter Martin freuen sich über den zügigen Baufortschritt: Das Bild zeigt die neu gesetzten Bordsteine mit den Rinnenplatten zur Straßenentwässerung kurz vor der Herstellung der Gehwegflächen. Die Aufnahmen wurden am Übergang vom bereits fertigen ersten Bauabschnitt zum zweiten Abschnitt gemacht kurz nach der Einmündung Hardtstraße (beim Möbel Fretz). Von hier aus werden bis Weihnachten noch ca. 200 m Straße und Gehwege hergestellt.

Die seit Januar laufende Sanierung der Fürstenbergstraße macht weiter gute Fortschritte. Anfang September wurde der erste Straßenabschnitt vom Siebenbürgener Weg bis zur Hardtstraße asphaltiert und der Abschnitt ist wieder für den Verkehr freigegeben. Anschließend wurden die Schutzstreifen für den Radverkehr markiert und die Schilder montiert. Insbesondere die Schutzstreifen stellen eine wesentliche Verbesserung der Radinfrastruktur in der Fürstenbergstraße dar und erhöhen die Verkehrssicherheit. Zwischen dem Buhlenweg und dem Beginn des Sanierungsabschnitts am Siebenbürgener Weg sind ebenfalls noch Schutzstreifen vorgesehen. Aktuell wird im zweiten Bauabschnitt der Straßenbau vorbereitet. Die Ver- und Entsorgungsleitungen sind nahezu alle verlegt. Es ist geplant, noch bis Weihnachten ein großes Stück der Straße von der Hardtstraße aus in Richtung Riedstraße fertigzustellen. Das dann noch fehlende Stück der Straßenbauarbeiten wird voraussichtlich im Frühjahr 2021  fertiggestellt.
 

 

(Erstellt am 27. November 2020)