Coronavirus und Wirtschaft

Stand 29.05.2020

Update vom 29.05.2020: Corona-Verordnung für Beherbergungsbetriebe

Webinar der BioLAGO Online-Academy

Das Gesundheitsnetzwerk BioLAGO bietet am Míttwoch, 17. Juni, von 15 - 17 Uhr ein kostenloses Webinar zum Thema "Führungs-Kraft entwickeln in Krisenzeiten - Moderierter Führungskräfte-Erfahrungsaustausch" an.

Nach dem Motto „You´ll never walk alone“ bietet BioLAGO gemeinsam mit dem erfahrenen Führungskräftetrainer und Coach Rainer Manderla Führungskräften Unterstützung, damit diese sich selbst, ihre Mitarbeitenden, Teams und das eigene Unternehmen erfolgreich durch die Krise führen.
Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt.
Weitere Infos sowie Anmeldung

Spezielle Informationen für Gewerbe, Handel und Gastro

Bitte unterstützen Sie unsere Konstanzer Betriebe!
Weiter unten im Reiter "Wie kann ich Konstanzer Betriebe unterstützen" finden Sie Links zu den aktuellen Angeboten, Öffnungszeiten und Lieferdiensten.

Update vom 27.05.2020: Aktualisierung der Corona-Verordnung

Die Landesregierung hat ihre Corona-Verordnung erneut aktualisiert.
Wer darf den Betrieb wieder aufnehmen?

  • Speisewirtschaften (ab 18. Mai) + (private) Veranstaltungen (ab 01. Juni)
  • Beherbergungsbetriebe (ab 29. Mai)
  • Touristische Einrichtungen (ab 29. Mai)
  • Veranstaltungen mit festen Sitzplätzen (ab 01. Juni)
  • Sportstätten (ab 02. Juni)
  • Kneipen und Bars (ab 02. Juni)


Hier die Übersicht


Das gilt es bei der Öffnung zu beachten: Regeln für Speisewirtschaften


Nachfolgend finden UnternehmerInnen das Hygienekonzept der Stadt Konstanz sowie Hinweisschilder zum Download.

Information für Gewerbetreibende und Zulieferer: Die zeitlichen Beschränkungen die Marktbelieferungen von Lebensmittelmärkten mit Lastwagen betreffend werden zunächst nach Regelung des Wirtschaftsministeriums BW aufgehoben.(FAQ Bauleitplanung vom 26.03.2020: Ziff. II.III Bauordnungsrechtliche Ermessensausübung)

Ansprechpartner

Handelsverband Südbaden: https://badenwuerttemberg.einzelhandel.de/de
Kontakt Konstanz:
Utz Geiselhart, Tel. 07531 / 22934, geiselhart@hv-suedbaden.de (allgemeine Fragen)
Philipp Glatt, Tel. 0151 / 646 28 002, glatt@hv-suedbaden.de (Liquiditätshilfen/Sofortprogramm)

Deutscher Hotel-und Gaststättenverband Baden-Württemberg (Dehoga): www.dehogabw.de
Kontakt Konstanz:
Ines Kleiner, Tel. 07531 / 22678, kleiner@dehogabw.de
Benjamin Kohler, Tel. 07531 / 22678, kohler@dehogabw.de

Spezielle Informationen für Gründende und Start-ups

Update vom 15.05.2020: „Krisenberatung Corona“

„Krisenberatung“ für KMU bis 250 Mitarbeiter sind folgende Branchenberatungsdienste kostenfrei und direkt möglich:


Neben den bereits aufgeführten Finanzhilfen finden Sie hier die Übersicht des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg inkl. spezieller Förderungen für Start-ups wie „Pro-Tect“.

Ansprechpartner

Nadja Bredner(Gründungs- / Start-up-Managerin)nadja.bredner@konstanz.de

Spezielle Informationen für Kultur und Bildung

Update vom 11.05.2020: Musikschulen und Jugendkunstschulen können einen eingeschränkten Betrieb aufnehmen

Weitere Infos zu den neuen Regelungen ab Montag, 11. Mai, in der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg 

Unterstützung zum Lebensunterhalt

Soloselbständige und Kleinst- bzw. Kleinunternehmer können Kosten des privaten Lebensunterhalts in Höhe von 1.180 Euro pro Monat geltend machen (siehe Soforthilfe).

Unterstützungsmaßnahmen für Kulturschaffende der Stadt Konstanz

  • Das Kulturamt stellt Informationen über diverse Unterstützungsmaßnahmen auf der Homepage www.konstanz.de/kulturamt zur Verfügung.
  • Über Konstanz TV werden Veranstaltungen, Ausstellungen und vieles mehr, welche aufgrund der Corona-Krise abgesagt werden mussten, zugänglich gemacht und honoriert.
  • Wir empfehlen, alle bereits gekauften Tickets und gezahlten Beiträge für alle Kultureinrichtungen (Theater, SWP, aber auch Jahreskarten Museen, Stadtbibliothek sowie Mitgliedsbeiträge Musikschule und VHS) nicht zurückzugeben bzw. zurückzufordern. Dies soll ein solidarischer Beitrag aus der Bevölkerung gegenüber den KünstlerInnen und Kultureinrichtungen sein, um diese arbeitsfähig zu halten.

Sofortmaßnahmen für die Kunden der GEMA

Für den Zeitraum, in dem Betriebe aufgrund behördlicher Anordnungen zur Eindämmung der Pandemieausbreitung schließen müssen, ruhen für Lizenznehmer alle Monats-, Quartals- und Jahresverträge.

Diese und weitere Informationen der GEMA zum Umgang mit Lizenzverträgen wie u.a. auch Informationen bei Absagen von Veranstaltungen auf der Website der GEMA.

Wie kann ich Konstanzer Betriebe unterstützen?

  • Online-Angebote nutzen: Viele Konstanzer Betriebe können auch online liefern.
  • Bestell-Service und Lieferdienste der Konstanzer Gastronomie und Caterer nutzen
  • Vermieter von Ladengeschäften: Prüfen, ob man die nächsten Mieten nicht mit dem Mieter teilen kann
  • Ausfall von Veranstaltungen: Geld nicht gleich zurückfordern, sondern Tickets verfallen oder stehen lassen oder in Gutscheine umtauschen


Weitere Ideen willkommen!
Ansprechpartner: Wirtschaftsförderung der Stadt Konstanz: Friedhelm.Schaal@konstanz.de

Über folgende Plattformen sind zahlreiche Konstanzer Händler und Gastronomen weiterhin erreichbar:

Gastronomie

Einzelhandel

Soforthilfeprogramm für alle Betriebe & Selbstständige von 0-50 Beschäftigte

Update vom 09.04.2020: Antragsformular

Bei der Soforthilfe handelt es sich um nicht zurückzahlbare Zuschüsse, die nach Anzahl der Mitarbeitenden gestaffelt sind.

Wer kann Anträge stellen?
Wer 0-5 Beschäftigte hat, bekommt finanzielle Unterstützung aus dem Programm, wenn die selbstständige Tätigkeit das Haupteinkommen oder mind. 1/3 des Nettoeinkommens eines Haushalts beträgt.

Anträge können von gewerblichen und Sozialunternehmen, von Soloselbstständigen und von Angehörigen der Freien Berufe, einschließlich Künstler/innen mit bis zu 50 Beschäftigten (Vollzeitäquivalente) gestellt werden, die ihren Hauptsitz in Baden-Württemberg haben.

Förderfähig sind nur Verluste, die durch die Corona-Krise ausgelöst worden sind, d.h. ab dem 11.03.2020.


Wie hoch ist die Förderung?
Bis zu 9.000 Euro für drei Monate für antragsberechtigte Soloselbstständige und Antragsberechtigte mit bis zu 5 Beschäftigten,
Bis zu 15.000 Euro für drei Monate für Antragsberechtigte mit bis zu 10 Beschäftigten,
Bis zu 30.000 Euro für drei Monate für Antragsberechtigte mit bis zu 50 Beschäftigten


Wie stelle ich einen Antrag auf Soforthilfe?
Bitte beachten: Seit dem 9. April gibt es je nach Unternehmensgröße ein eigenes Antragsformular.
Ab sofort dürfen nur noch diese aktuellen Soforthilfe-Anträge hochgeladen werden!

Beim Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg stehen die Antragsformulare bereit:
Antragsformular Soforthilfe Corona für Unternehmen bis 10 Beschäftigte
Antragsformular Soforthilfe Corona für Unternehmen von 11-50 Beschäftigte

Das ausgefüllte Formular reichen Sie bei dem extra dafür eingerichteten Portal ein. Dies gilt für alle Branchen. Die Prüfung des Antrags erfolgt von den Wirtschaftskammern. Dort wurden für Fragen zur Antragsstellung Hotlines eingerichtet, die selbstverständlich branchenunabhängig von allen genutzt werden dürfen:
IHK Konstanz 07531 2860 333 (7 – 21 Uhr)
HWK Konstanz 07531 205-201 (8 – 20 Uhr)

Hier geht es zur schrittweisen Anleitung: www.hwk-konstanz.de/soforthilfe


Welche Informationen und Unterlagen (eingereicht werden können nur pdf-Formate) werden zur Antragstellung benötigt?

  • Sollten Sie Mitglied einer Kammer (Industrie- und Handelskammer oder Handwerkskammer) sein, halten Sie bitte Ihre Mitgliedsnummer bereit. Auch wenn Sie kein Kammermitglied sind und daher keine Mitgliedsnummer haben, werden Sie hier Ihren Antrag stellen können.
  • Sollten Sie bereits Kontakt zur L-Bank gehabt haben, halten Sie bitte auch diese Kundennummer bereit.
  • Im Rahmen des Antrags wird die Handelsregisternummer (soweit vorhanden) und Umsatzsteuer-ID (ersatzweise Steuernummer) abgefragt werden. Bitte halten Sie diese bereit.
  • Bitte halten Sie außerdem Informationen zu Ihrer Bankverbindung bereit.
  • Im Rahmen des Antrags wird eine De-minimis-Erklärung angefordert werden. Hierbei handelt es sich um eine Bestätigung der Antragsstellerin/des Antragsstellers, dass sie/er innerhalb von drei Steuerjahren nicht mehr als 200.000 EUR Unterstützung aus öffentlichen Mitteln erhalten hat. Halten Sie daher bitte Informationen über ggf. bereits erhaltene De-minimis-Beihilfen bereit. (Eine gute Erklärung zu De-minimis-Beihilfen finden Sie auch auf dem Portal www.fuer-gruender.de.) 
  • Bitte halten Sie auch Informationen zu weiteren staatlichen Hilfen, die Sie im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ggf. erhalten oder beantragt haben, bereit.
  • Im Rahmen des Antrags wird die Höhe Ihres Liquiditätsengpasses (auf drei Monate) abgefragt werden. Halten Sie bitte Informationen hierzu bereit.
  • Im Rahmen des Antrags wird die Anzahl der Beschäftigten Ihres Unternehmens abgefragt werden. Halten Sie bitte Informationen hierzu bereit. Hilfestellung bei der Berechnung der Vollzeitäquivalente s. oben.


Alle diese Informationen zum Antragsverfahren finden Sie auch tagesaktuell unter
https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/foerderprogramme-und-aufrufe/liste-foerderprogramme/soforthilfe-corona/

Kurzarbeitergeld für alle Betriebe mit Angestellten

Update vom 02.04.2020

Für wen ist Kurzarbeitergeld geeignet?
Wenn mindestens 10 % der Beschäftigten vom Arbeitsausfall von mehr als 10 % betroffen sind, kann Kurzarbeitergeld beantragt werden.
 
Wie komme ich an Kurzarbeitergeld?
Das Kurzarbeitergeld kann Online (eServices), per E-Mail, per Fax oder auf dem Postweg beantragt werden.
Wichtig: Anzeige zum Arbeitsausfall nur über einen dieser Kanäle einreichen!

Link zur Onlinebeantragung:
https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/finanziell/kurzarbeitergeld-bei-entgeltausfall
 
Sie haben Fragen oder benötigen eine Beratung oder wissen nicht, wohin die Unterlagen kommen?
Telefon-Hotline: 0800 45555 20 (gebührenfrei), Montag – Freitag von 08.00 – 18.00 Uhr  
Konstanz-Ravensburg.arbeitgeber@arbeitsagentur.de
Wichtig: Anzeige zum Arbeitsausfall nur über einen dieser Kanäle einreichen!
 
Sie möchten schon vorarbeiten? Dann brauchen Sie auf jeden Fall dieses Dokument, mit dem Sie Ihren Arbeitsausfall anzeigen können:
https://www.arbeitsagentur.de/datei/anzeige-kug101_ba013134.pdf

Hinzuverdienst zum Kurzarbeitergeld

Information der Agentur für Arbeit Konstanz-Ravensburg

Die Bundesagentur für Arbeit informiert auf YouTube

Kurzarbeitergeld Teil 1 - Voraussetzungen

Zum Schutz Ihrer Daten wird hier nur das Vorschaubild angezeigt. Klicken Sie auf das Bild, um den externen Inhalt darzustellen.

Kurzarbeitergeld Teil 2 - Verfahren  

Zum Schutz Ihrer Daten wird hier nur das Vorschaubild angezeigt. Klicken Sie auf das Bild, um den externen Inhalt darzustellen.

Finanzerleichterungen für Gewerbetreibende

Update vom 30.03.2020

Steuerliche Hilfsangebote der Stadt Konstanz:

Antrag auf Absenkung der Gewerbesteuervorauszahlungen:

  • formloser Antrag an steueramt@konstanz.de
  • Bei bereits festgesetztem Gewerbesteuermessbetrag ist der Antrag direkt ans Finanzamt zu richten. Weitere Infos hier


Stundungsantrag
für Steuern, die von der Stadt Konstanz erhoben werden (bei drohenden Liquiditätsengpässen infolge der Corona-Pandemie wird auf Stundungszinsen verzichtet)


Antrag auf Aussetzung bei aufgrund der Corona-Krise drohenden Vollstreckungsmaßnahmen

Antrag auf Stundung der Miete

Mieter in städtischen Gebäuden haben die Möglichkeit, eine Stundung der Miete zu beantragen. Unten stehenden Antrag ausfüllen und per E-Mail an stadtkasse@konstanz.de schicken.

Ein vereinfachtes Antragsformular für Stundungen und Anpassungen von Vorauszahlungen gibt es auf der zentralen Homepage der Finanzämter Baden-Württemberg.

KfW-Förderung und L-Bank Baden-Württemberg

Update vom 27.05.2020: Tilgungszuschuss

Tilgungszuschuss zum Liquiditätskredit der L-Bank

Das Wirtschaftsministerium und die L-Bank erweitern ihr Förderangebot um einen Tilgungszuschuss, der das Eigenkapital von kleinen und mittleren Unternehmen stärken und Förderlücken schließen soll.Mehr dazu in der Bekanntgabe des Landes

KfW-Schnellkredit für Unternehmen mit mehr als 10 Mitarbeitenden

Für Anschaffungen (Investitionen) und laufende Kosten (Betriebsmittel) können Unternehmen ab dem 15.04. den neuen KfW-Schnellkredit 2020 beantragen. Der Kredit wird zu 100 % abgesichert durch eine Garantie des Bundes. Das erhöht Ihre Chance deutlich, eine Kreditzusage zu erhalten.

Voraussetzungen:

  • Förderkredit für Anschaffungen und laufende Kosten
  • für Unternehmen mit mehr als 10 Mitarbeitern, die mindestens seit Januar 2019 am Markt sind
  • 100 % Risikoübernahme durch die KfW
  • keine Risikoprüfung durch Ihre Bank
  • max. Kreditbetrag: bis zu 25 % des Jahresumsatzes 2019
    • Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten erhalten max. 500.000 Euro
    • Unternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten erhalten max. 800.000 Euro
  • bis zu 10 Jahre Zeit für die Rückzahlung, 2 Jahre keine Tilgung
  • Voraussetzung: Sie haben im Durchschnitt der Jahre 2017 bis 2019 einen Gewinn erzielt


Bonitätsauskunft beispielsweise bei "Creditauskunft" beantragen. 
Alle Kredite für Unternehmen der KfW-Corona-Hilfe:
https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html

L-Bank Baden-Württemberg:
www.l-bank.de/corona

Hotlines

Coronavirus-Hotline der Handwerkskammer

07531 205-201 (Montag bis Freitag, 8 - 20 Uhr)
Weitere wichtige Rufnummern und Zuständigkeiten finden Sie im Merkblatt für Unternehmer in Baden-Württemberg (557 KB)

"Info-Hotline Wirtschaft" für Unternehmer

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Konstanz sowie die Bodensee Standort Marketing GmbH bieten seit dem 24. März 2020 die "Info-Hotline Wirtschaft". Sie wendet sich an UnternehmerInnen, die Fragen rund um das Thema Covid-19 und Wirtschaft haben. Die Anfragen werden in die Bereiche Unternehmen, Fachkräfte, Existenzgründung / Selbstständige und Tourismus / Gastronomie weitergeleitet und dort schnellstmöglich bearbeitet.

Die Hotline ist wochentags zwischen 8 und 12 Uhr unter der Telefonnummer 07531 800-1450 erreichbar.

Darüber hinaus können Anfragen per E-Mail gestellt werden:
 Für Anfragen aus dem Landkreis Konstanz an wirtschaft@lrakn.de
 Für Anfragen, die über den Landkreis Konstanz hinausgehen, an wirtschaft-bodensee@b-sm.com

Informationen aus Behörden und Kammern

Landesregierung

Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Fassung vom 09. Mai):
Aktuelle Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg

IHK und Handwerkskammer

Infos der IHK für Unternehmen und eine Liste branchenspezifischer Ansprechpartner. Auch die Handwerkskammer informiert: hier
IHK: https://www.konstanz.ihk.de/standortpolitik/coronavirus
Handwerkskammer: https://www.hwk-konstanz.de/corona

Unterstützung von Bund und Land

Schreiben (247 KB) des Bundestagsabgeordneten Andreas Jung

Stadt Konstanz

Stellungnahme von Oberbürgermeister Uli Burchardt

Plakat zum Download: "Abstand halten" - Hinweis für Kunden zum Ausdrucken und Aufhängen

Konstanz TV zum Thema Wirtschaft

Friedhelm Schaal, Leiter der Wirtschaftsförderung der Stadt Konstanz, gibt ein Update zur aktuellen Lage und erklärt, wo Gewerbetreibende Infos und Hilfe finden.

Zum Schutz Ihrer Daten wird hier nur das Vorschaubild angezeigt. Klicken Sie auf das Bild, um den externen Inhalt darzustellen.

OB Uli Burchardt zur aktuellen Lage in Konstanz: Wie geht es der Wirtschaft und was kann jeder selbst aktuell für diese tun? Was tut die Stadt?

Zum Schutz Ihrer Daten wird hier nur das Vorschaubild angezeigt. Klicken Sie auf das Bild, um den externen Inhalt darzustellen.

Appell: Kaufen Sie bei den Konstanzer Betrieben! Nutzen Sie die neuen Lieferdienste, die neu entstanden Plattformen oder die Angebote vor Ort!  

Zum Schutz Ihrer Daten wird hier nur das Vorschaubild angezeigt. Klicken Sie auf das Bild, um den externen Inhalt darzustellen.