Arbeiten am Bahnhof Konstanz

Bahn beginnt mit Erneuerung des Mittelbahnsteigs und der Personenunterführung

Hausbahnsteig wieder in Betrieb • Zugang zum Mittelbahnsteig bis Ende März 2021 nur über städtische Unterführung Marktstätte • Aufzüge bis dahin außer Betrieb

Die Modernisierung des Bahnhofs Konstanz geht weiter, wie die Deutsche Bahn mitteilt:

Nachdem der Hausbahnsteig Gleis 1 wieder in Betrieb ist, beginnt die Deutsche Bahn ab Montag, 18. Januar 2021, mit der Erneuerung und gestalterischen Aufwertung der DB-Personenunterführung. Gleichzeitig erneuert die Bahn den Mittelbahnsteig Gleis 2/3 mit einer zu den Zügen passenden Höhe von 55 Zentimetern und stattet ihn mit einem taktilen Leitsystem für blinde und sehbehinderte Reisende und einer neuen Bahnsteigausstattung aus. Der neue Mittelbahnsteig soll im August 2021 in Betrieb genommen werden.
 
Für die Arbeiten in der DB-Personenunterführung wird diese bis Ende März 2021 für Reisende geschlossen und die Aufzüge außer Betrieb genommen. Ein Zugang zum Bahnsteig Gleis 2/3 ist in diesem Zeitraum nur über die städtische Unterführung Marktstätte möglich. Im Sommer werden die Aufzüge noch einmal für wenige Wochen geschlossen. Der genaue Zeitpunkt wird zu gegebener Zeit noch bekannt gegeben.
 
Die Bahn setzt in dieser Zeit Reisendenlenker zur Information und Unterstützung der Reisenden mit schwerem Gepäck oder Kinderwägen vor Ort ein.
 
Mobilitätseingeschränkten Reisenden mit Abfahrt/Ankunft auf Gleis 2/3 empfehlen wir bis dahin auf den Bahnhof Konstanz-Petershausen auszuweichen oder in Konstanz-Wollmatingen oder Konstanz-Fürstenberg aus- und auf den Bus umzusteigen. Außerdem steht die DB-Mobilitätsservice-Zentrale unter der Telefonnummer 0180 6 512 512 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 60 ct/Anruf) oder per E-Mail: msz@deutschebahn.com beratend zur Verfügung. Weitere Informationen finden sich auch in der App DB Barrierefrei.
 
Damit der Zugbetrieb tagsüber möglichst ungestört weiterlaufen kann, wird teilweise auch in der Nacht gearbeitet. Die Deutsche Bahn ist bestrebt, die geräuschintensiven Arbeiten tagsüber durchzuführen. Für die vereinzelt geräuschintensiven Arbeiten bittet die Deutsche Bahn um Verständnis.
 
Die Deutsche Bahn bittet für entstehende Unannehmlichkeiten um Verständnis.