Wirtschaftsausschuss tagt am Dienstag

Die Umsetzung des Handlungsprogramms Wirtschaft 2030 steht im Mittelpunkt der öffentlichen Sitzung am 12. März 2019  im Bodenseeforum. Beginn ist um 16 Uhr

Seit dem Ratsbeschluss zum Handlungsprogramm Wirtschaft 2030 am 22. November 2018 arbeitet die Wirtschaftsförderung an der Umsetzung von priorisierten Projekten aus dem Handlungsprogramm. Der aktuelle Stand und die nächsten Schritte werden in der Sitzung vorgestellt. Ein zentrales Handlungsfeld ist neben der Digitalisierung die Vernetzung von Unternehmensgründungen mit Wirtschaft und Wissenschaft. Dazu gehört neben der Positionierung von Konstanz als Gründungs- und Innvotionsstandort die Verlagerung des Technologiezentrums Konstanz (TZK) auf das Konstanzer Innovationsareal in der Bücklestraße, die in einem gesonderten Tagesordnungspunkt behandelt wird.
 
Gewerbeflächen: Weniger Anfragen mit mehr Gesamtfläche 
Weiterer Tagesordnungspunkt der Sitzung ist der aktuelle Stand bei den Gewerbeflächenanfragen, die sich erstmals seit 2011 reduziert haben –  von 116 im Jahr 2017 auf 88 Anfragen im Jahr 2018. Einschließlich offener Anfragen aus den Vorjahren befinden sich 185 laufende Fälle in Bearbeitung. Anfragen für Einzelhandel und Lager-/ Produktionsflächen sind zurückgegangen, bei Büro- und Praxisflächen ist dagegen eine Steigerung zu verzeichnen.
Die Gesamtsumme der nachgefragten Fläche ist mit 19 Hektar weiterhin hoch und sogar um zwei Hektar gegenüber 2017 gestiegen. Knapp über die Hälfte der Anfragen kommen aus dem Landkreis, rund 39 Prozent stammen direkt aus Konstanz. 

Der Wirtschaftsausschuss tagt an wechselnden Orten. Als Gastgeber stellt sich das Bodenseeforum unter dem ersten Tagesordnungspunkt zu Beginn der Sitzung vor. Dabei ist auch ein Austausch mit Kunden vorgesehen.
 
 
@ Tagesordnung und Sitzungsunterlagen unter: http://www.konstanz.sitzung-online.de/bi/to010.asp?SILFDNR=1001568