Steuern und Finanzamt

Vortrag aus der IMPULSE-Reihe im Technologiezentrum

Sowohl die gewerbliche, selbständige als auch die freiberufliche Tätigkeit sind zwingend beim Finanzamt anzumelden. Grundlage für die steuerliche Erfassung ist die Abgabe eines Fragebogens. Ob die Kleinunternehmerregelung oder die Regelbesteuerung zum Tragen kommt, entscheidet sich an Hand der Angaben im Fragebogen.
 
Im Vortrag „Steuern und Finanzamt: Was ist beim Start in die Selbständigkeit zu beachten?“, der am Donnerstag, 13. Februar um 18 Uhr im Technologiezentrum Konstanz (TZK), Blarerstraße 56, stattfindet, werden alle Aspekte der steuerlichen Erfassung erläutert und mögliche steuerliche Pflichten werden thematisiert. Referentin ist die Diplom-Finanzwirtin Alexandra Geiger, Sachgebietsleiterin beim Finanzamt Konstanz und dort seit 2018 für Existenzgründer zuständig. Umsatzsteuerliche Themen wie die Abgabe von Voranmeldungen sind Schwerpunkte ihrer Tätigkeit.
 
Der Vortrag ist Teil der Reihe IMPULSE, die das Technologiezentrum Konstanz im zehnten Jahr veranstaltet. Die Vorträge vermitteln praxisnahes Wissen und geben Gründern und jungen Unternehmen wertvolle Tipps – zu Themen aus Marketing und Kommunikation, Finanzen und Recht, Strategie, Innovation und Management. Die IMPULSE sind kostenlos und dauern inklusive Fragen und der Möglichkeit zum Austausch ein bis zwei Stunden. Eine Anmeldung über die TZK-Webseite ist aus organisatorischen Gründen erforderlich: www.tz-konstanz.de/impulse
 
Mitveranstalter der IMPULSE ist die Wirtschaftsförderung der Stadt Konstanz und die Initiative Start-up BW des baden-württembergischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau. Die Reihe wird darüber hinaus von der Ruppaner Brauerei OHG, Knödelkult (Kultimativ GmbH) und dem Südkurier Medienhaus unterstützt.
 
Der nächste IMPULS findet am Mittwoch, 11. März 2020 statt. Inhaltlich geht es um Employer Branding: Wie sich Arbeitgeber als Marke positiv positionieren.