Johnny Cash: Zurück auf der Bühne des Stadttheaters Konstanz

Im Stadttheater Konstanz gibt es am Freitag, den 27. Dezember um 20 Uhr ein Wiedersehen mit der Erfolgsproduktion „It Takes One To Know Me“, der Hommage an Johnny Cash mit seinen Songs, die schon seit sechs Jahren am Theater Konstanz begeistert.

Foto: Theater Konstanz/Ilja Mess

„It takes one to know me“ – ein musikalisches Erlebnis der Extraklasse, auch geprägt durch die Musiker Stefan Gansewig, Frank Denzinger, Rudolf Hartmann und Albert Ketterl. Wer Johnny Cash verstehen will, muss schon ganz ähnlich gestrickt sein. Und auch dann wird es schwierig. Er hat sich ja kaum selbst verstanden. „Sometimes I am two people. Johnny is the nice one. Cash causes all the trouble. They fight.” Regisseur Wulf Twiehaus lässt die Protagonisten des Johnny-Cash-Abends am Theater Konstanz nicht einfach Cashs Leben nacherzählen. Das Stück ist ein Versuch, sich der Person Cash zu nähern. Der Zerrissenheit und Getriebenheit, der Ambivalenz des Menschen Johnny Cash. Wie könnte das besser dargestellt werden, als mit zwei Schauspielern (Ingo Biermann und André Rohde), die jeweils auf ihre Art, Johnny Cash ein Gesicht, eine Gestalt, eine Stimme geben? Bestens besetzt ist auch June Carter mit Laura Lippmann.

Tickets erhältlich bei der Theaterkasse: Tel. 07531-9002150 oder unter www.theaterkonstanz.de