Mit der Aktion Klimabäume setzt die Stadt gemeinsam mit den Konstanzerinnen und Konstanzern ein sichtbares Zeichen für den Klimaschutz.

Rund 600 Jungbäume fanden Ende März einen Platz in privaten Gärten und tragen dort zur Durchgrünung und Verbesserung des Stadtklimas bei. „Rund 15.000 Bäume stehen auf den öffentlichen Flächen und jährlich kommen Neupflanzungen dazu. Ergänzend tragen Privatgrundstücke bereits wesentlich zur Durchgrünung des Stadtgebiets bei. Hier besteht für EigentümerInnen ein enormes Potenzial, weitere Bäume zu pflanzen und den Klimaschutz mitzugestalten“, erklärt Marion Klose, Leiterin des Amtes für Stadtplanung und Umwelt.

Die Aktion läuft über zwei Jahre. Das Budget für die Pflanzaktion hat der Gemeinderat auf 50.000 Euro für zwei Jahre festgesetzt – sprich für die Kalenderjahre 2020 und 2021 stehen jeweils 25.000 Euro zur Verfügung. Bei insgesamt 1.000 Bäumen können somit rund 500 Bäume pro Jahr ausgegeben werden. Gehen zu Beginn der Aktion mehr als rund 500 Bestellungen ein, werden die weiteren Interessenten 2021 berücksichtigt