Erweiterung des Kindergartens St. Martin

Die Stadt erweitert und saniert aktuell die Gebäude in der Eichbühlstrasse in Wollmatingen, in denen der katholische Kindergarten St. Martin untergebracht ist. Unterstützt wird die Maßnahme, deren Projektleitung beim Hochbauamt liegt, durch Fördermittel des Bundes.

Der Kindergarten St. Martin während des Umbaus

Der Kindergartenbetrieb läuft während der Bauzeit im bestehenden Gebäude mit reduzierten Gruppen weiter, während die Kindergartenleitung vorübergehend in einem Container auf dem Gelände untergebracht ist.
 Durch den Teilabriss des bestehenden Eingangsbereiches, der Turnhalle und der Büros sowie der Sanierung von einzelnen Gebäudeteilen wird für die bisherige 4-gruppige Einrichtung nach Fertigstellung der Arbeiten eine Ganztagesbetreuung möglich. Als Treffpunkt wird eine neue Mitte mit Mensa entstehen, auch werden zwei neue Gruppenräume und ein Bewegungsraum gebaut. Zusätzlich erhält der Kindergarten zwei Krippengruppen. Die Kindergartenverwaltung findet in der alten Villa ihren neuen Platz. Der neue Zugang zum Foyer als Verbindung zwischen den drei bestehenden Gebäuden ist bereits fertiggestellt, die Dachdeckungs- sowie Dachabdichtungsarbeiten sind ebenfalls bald abgeschlossen und auch beim Innenausbau geht es immer weiter voran. Und auch auf dem Gelände tut sich viel: So wird der Eingangsbereich mit den Parkbuchten neu organisiert und der Außenbereich um den Kastaniengarten neu gestaltet. Hier werden jeweils einzelne Zonen für die Kindergarten- und die Krippenkinder geschaffen. Nach dem Bezug der neuen Räume werden die bisher belegten Bestandsräume renoviert werden.