3. Open Government Dialog

„Digitale Stadt“ Darmstadt am 3. April zu Gast in Konstanz
 

Bunte Konstanzer Stadt-Silhouette

Was sind die Zusammenhänge zwischen Technologie, Gesellschaft, Demokratie und Stadtverwaltung? Zu diesen Fragen wurde von der Stadt bereits 2017 der Open Government Dialog initiiert. Er soll als Austauschplattform dienen.
 
Am Mittwoch, den 3. April, findet ab 16.30 Uhr im Wolkensteinsaal des Kulturzentrums
am Münster der 3. Open Government Dialog statt. Als Referent konnte Joachim Fröhlich von der Digitalstadt Darmstadt gewonnen werden. Die hessische Wissenschaftsstadt hat
2016/2017 wie Konstanz beim Wettbewerb „Digitale Stadt“ der Bitkom teilgenommen. Fröhlich berichtet, wie im Süden von Hessen eine Smart City entsteht und wie sich die dritte 5G-Stadt Deutschlands für die Zukunft rüstet. In seinem Beitrag werden u. a. die Darmstädter Pilotprojekte zur intelligenten Verkehrsplanung vorgestellt.
 
Neben einem „Open Space“ erwarten die Teilnehmer auch die Ergebnisse der Konstanzer Bürgerbefragung zum digitalen Wandel in der Stadt. Der städtische Digitalisierungskoordinator Björn Fischer wird außerdem aufzeigen, wie sich die Stadtverwaltung Konstanz bewusst und systematisch öffnet für die Interessen, Anforderungen und Fähigkeiten der vielfältigen, mobilen, digitalen und zunehmend globalisierten Stadtgesellschaft.
 
Um Anmeldung wird gebeten: https://eveeno.com/ogdkonstanz