Behindertenbeauftragter

Stephan Grumbt
Telefon +49 7531 900-534

Barrierefreiheit

Mobile Rampen

Der Behindertenbeauftragte der Stadt Konstanz erhielt 1 Million Euro aus der Cerlowa-Stiftung für soziale Projekte. Aktuell konnten 50 mobile Rampen beschafft werden, um die Barrierefreiheit in der Stadt zu erhöhen. Diese werden kostenfrei vergeben - jetzt Antrag (551 KB) stellen!

Aktion "99 Rampen für Konstanz"

„99 Rampen" ist ein vom Behindertenbeauftragten der Stadt Konstanz initiiertes Projekt, das von

• Round Table Konstanz
• Stadtverwaltung Konstanz
• Stadtmarketing Konstanz GmbH
• Treffpunkt Konstanz e.V.
• DEHOGA Baden-Würrtemberg e.V. Konstanz

unterstützt wird.

Es soll, für die Bedürfnisse von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen und Behinderungen jeglicher Art sensibilisieren, welche sich im öffentlichen Raum bewegen, erkannt und mit einfachen Mitteln verbessert werden.

Die Teilnahme am Projekt ist freiwillig und wird mit einem Gütesigel versehen.
Weitere Informationen zur Aktion "99 Rampen" erhalten Sie in diesem Flyer (305 KB).

Im Fokus

Radstadt Konstanz

Die Stadt Konstanz gehört zu den Städten mit dem höchsten Radverkehrsanteil in Deutschland. Hier finden Sie ausführliche Informationen zur Radstadt Konstanz.

Der Siegerentwurf für den Hafner aus der Vogelperspektive

Heimat Hafner

Konstanz wächst. Die Stadt möchte mit diesem Wachstum Schritt halten und entsprechend Wohnraum bieten können. Als größtes Projekt im Handlungsprogramm Wohnen soll deshalb ein neuer Stadtteil entstehen: der Hafner.

Verkehrsplanung

Kurzfristige, mittelfristige und langfristige Maßnahmen zur Verkehrsentwicklung in Konstanz.