Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Standort:


Inhaltsbereich

Die Chance am Seerhein - das „Bodenseeforum Konstanz"

Konstanz erhält mit dem „Bodenseeforum Konstanz" ein neues Veranstaltungshaus: in bester Lage am Seerhein, sehr gut erschlossen und umgeben von einer hervorragenden Infrastruktur, die in den letzten Jahren am Seerhein entstanden ist. Die Eröffnung ist für Herbst 2016 geplant.


Möglich wird das neue Angebot mit dem Kauf des Centrotherm-Gebäudes in der Reichenaustraße durch die Stadt und die Industrie- und Handelskammer Hochrhein-Bodensee (IHK). Das Gebäude wird zum neuen Sitz der Industrie- und Handelskammer, die das zweite und dritte Obergeschoss belegt. Die Stadt realisiert im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss ein Veranstaltungshaus, das für Tagungen und Kongresse, aber auch für die kulturelle und gesellschaftliche Nutzung attraktive Räume zur Verfügung stellt. Damit wird ein langer Traum in Konstanz wahr.

 

 

Standortsuche der IHK 

Die IHK Hochrhein-Bodensee erwägte seit langem, ihren Standort in der Schützenstraße in Konstanz aufzugeben und sich neu zu orientieren. Das bestehende Gebäude kann den Raumbedarf für die Verwaltung und die in den vergangenen Jahren stetig gewachsene Nachfrage nach Bildungsangeboten nicht mehr decken. Hinzu kommt, dass die Erschließung des Gebäudes  nicht mehr den  Anforderungen einer dienstleistungsorientierten Organisation entspricht. Für beides bietet das Centrotherm-Gebäude hervorragende Lösungen. Auch weitere Pluspunkte überzeugten: Durch die Nähe zur B 33, die Anbindung an den ÖPNV (Bus, Bahnhof Petershausen und Haltestelle Fürstenberg) und den verfügbaren Parkraum ist eine sehr gute Erschließung vorhanden.

 

Meilenstein der Stadtentwicklung

Sowohl für die Konstanzer BürgerInnen wie auch für den Wirtschaftsstandort ergeben sich aus den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten des Gebäudes neue und  einmalige Perspektiven. Oberbürgermeister Uli Burchardt bewertete das Projekt in der Diskussion um sein Für und Wider als einen Meilenstein der Stadtentwicklung: „Es ist eine riesige und einmalige Chance, eine große Aufgabe der Stadt Konstanz anzupacken: nämlich entsprechende Räume bereitzustellen, in denen wir mit größeren Besucherzahlen wichtige Veranstaltungen in Konstanz beherbergen können". Vor allem die große Fläche des Erdgeschosses mit Sicht zum Seerhein eignet sich nach ihrem Umbau dafür, Tagungen, Kongresse, Messen und Ausstellungen durchzuführen . Auch kulturelle und bürgerschaftliche Veranstaltungen sind möglich. Je nach Größe der Bühne fasst der große Saal bis zu 1.200 Personen. Durch seine Teilung sind Raumnutzungen in vielen Varianten möglich - bis hin zu kleineren Räume mit einer geringen Platzzahl. Das Veranstaltungshaus bietet damit eine sehr hohe Variabilität, die vor allem für Tagungen und ein breites Spektrum von Nutzungen sehr attraktiv ist.

Auch städtebaulich ermöglicht der Standort am Seerhein in Petershausen einen Perspektivenwechsel. Linksrheinisch sind die Möglichkeiten der Stadtentwicklung mittlerweile weitgehend erschöpft. Sie muss zukünftig schwerpunktmäßig rechtsrheinisch erfolgen.

 

Gelungene Kooperation

Das Projekt an der Reichenaustraße ist auch ein bemerkenswertes Beispiel einer gelungenen Kooperation zwischen zwei starken Parnern und einer ebenso schnellen wie professionellen Durchführung. Nach intensiven Vorarbeiten beschloss der Rat bereits in der Sitzung am 22. Mai den Kauf des Gebäudes. Ähnlich schnell erfolgten die Beschlüsse in der Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer. Beide Gremien erkannten in dem Projekt an der Reichenaustraße eine einmalige Gelegenheit, die man nicht verstreichen lassen dürfe. Auch die Bürgerinnen und Bürger äußerten sich überwiegend positiv zu den Plänen, ein Veranstaltungshaus zu etablieren. Nicht wenige sprachen von einer „Jahrhundertchance", die es gelte, am Schopf zu packen. Genau das taten die beiden Partner Stadt und IHK. So konnte der Notar am 4. August 2014 den Kauf des Gebäudes beurkunden. Der Kaufpreis belief sich auf insgesamt 14,2 Millionen Euro, der städtische Anteil 4,3 Millionen Euro. Hinzu kommen für die Stadt Umbau- und Einrichtungskosten von rund 13 Millionen Euro. Ebenfalls beurkundete der Notar den Rückkauf des Nachbargrundstücks von der Centrotherm AG durch die Stadt (1,3 Millionen Euro). Der weitere Zeitplan sieht vor, dass die IHK bereits 2015 in das Gebäude einzieht und 2016 das Veranstaltungshaus seine Pforten öffnet.

 

 

In sich geschlossen

Das neue gemeinsame Zentrum der Stadt und der IHK funktioniert mit seinen Potenzialen als in sich geschlossenes Projekt. Bereits früh in der Diskussion wurde jedoch betont, dass das Veranstaltungshaus kein Ersatz darstellt für eine Veranstaltungshalle für große Konzerte. Diese könnte jedoch in einem späteren zweiten Bauabschnitt auf dem westlich angrenzenden Grundstück realisiert werden. Das soll, so hat OB Burchardt stets erklärt, zu einem späteren Zeitpunkt in einem Bürgerentscheid entschieden werden.


Chronologie

Bodenseeforum Konstanz: Satzung und Wirtschaftspläne diese Woche im Rat

teaser_img

Das Bodenseeforum Konstanz öffnet am 21. Oktober 2016 seine Pforten. In der Sitzung am 16.Juni 2015 legt die Verwaltung dem Gemeinderat den Satzungsentwurf für den Eigenbetrieb, den Betrauungsakt sowie die Wirtschaftspläne 2016/2017 zum Beschluss vor.

Lesen Sie mehr

Bodenseeforum Konstanz: Kostenrahmen kann eingehalten werden

teaser_img

Die Verwaltung stellte dem Planungsbeirat Bodenseeforum am 11. Juni 2015 die geänderten Rahmenbedingungen vor und informierte das Gremium über den Sachstand der Umbauplanung und die Kosten. Die Eröffnung ist nun für November 2016 geplant.

Lesen Sie mehr

6. Juni 2015

Das Bodenseeforum Konstanz mit neuem Signet

teaser_img

OB Burchardt gibt Gewinner des Namenswettbewerbs bekannt

Lesen Sie mehr

28. April 2015

Veranstaltungshaus heißt „Bodenseeforum Konstanz"

Der Rat beschloss den Namen „Bodenseeforum Konstanz" für das neue Veranstaltungshaus am Seerhein. Die graphische Gestaltung der Marke wird in Zusammenarbeit mit einer Werbeagentur erfolgen. Bei der Namenssuche waren auch die Ideen der KonstanzerInnen gefragt. Die Stadtverwaltung Konstanz hatte in Zusammenarbeitmit der Tageszeitung Südkurier und Radio Seefunk dazu aufgerufen. Innerhalb von zwei Wochen sind 1.452 Vorschläge eingegangen.


24. April 2015

Veranstaltungshaus soll „Bodensee-Forum" heißen

teaser_img

Gemeinderat entscheidet am 28. April 2015 über den Namen des Gebäudes am Seerhein

Lesen Sie mehr


18. März 2015

Veranstaltungshaus: Ein Name aus 1.452 Ideen gesucht

teaser_img

Eine Jury wählt am 24. März 2015 aus den vielen Einsendungen drei Vorschläge aus, die dem Gemeinderat zwei Tage (26. März) später zur Entscheidung vorgelegt werden.

Lesen Sie mehr


30. Januar 2015

Veranstaltungshaus: Der Planungsbeirat klärt wichtige Punkte

teaser_img

Am 30.01.2015 kam der Planungsbeirat zu einer Sitzung im Veranstaltungshaus zusammen. U. a. wurden Architekturfragen, aber auch die Kostenentwicklung und das geplante Management diskutiert.

Lesen Sie mehr


21. November 2014

Veranstaltungshaus: Verwaltung informiert über Detailplanungen

teaser_img

Bei der Sitzung des „Planungsbeirates Veranstaltungshaus" im November gab die Verwaltung einen Zwischenbericht zum Projektstand. Im Mittelpunkt standen die Themen Brandschutz, Catering, Vermarktung und Öffentlichkeitsarbeit.

Lesen Sie mehr

1. Oktober 2014

Schlüsselübergabe für Veranstaltungshaus

teaser_img

Gebäude in der Reichenaustraße geht endgültig in Eigentum von IHK und Stadt Konstanz über

Lesen Sie mehr

5. August 2014

Kaufvertrag unterzeichnet

teaser_img

Stadt und IHK unterzeichnen Kaufvertrag für das Centrotherm-Gebäude – Betrieb des Veranstaltungshauses ab Juli 2016 geplant

Lesen Sie mehr

22. Mai 2014

Überwältigende Mehrheit für Tagungs- und Veranstaltungshaus

teaser_img

Gemeinderat beschließt Kauf des Centrotherm-Gebäudes

Lesen Sie mehr

16. Mai 2014

Ein Tagungs- und Veranstaltungshaus am Seerhein

teaser_img

Gemeinderat berät Kauf des Centrotherm-Gebäudes

Lesen Sie mehr

31. Januar 2013

Neuer Anlauf für Veranstaltungshaus

Der Gemeinderat beschloss mit großer Mehrheit, ein Konzept zu entwickeln, um das Projekt ‚Veranstaltungshaus für Konstanz' unter Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger neu zu beginnen

Lesen Sie mehr

Ende Inhaltsbereich

Bodenseeforum Konstanz

Im Netz

ZAHLEN DATEN FAKTEN

Kaufpreis Stadt: 4,3 Mio €

Kaufpreis Stadt und IHK gesamt: 14,2 Mio €

Umbau- und Einrichtungskosten: Stadt 13 Mio €

Stadt Nutzung EG und 1. OG:
für Tagungen
Kongresse
Messen
Ausstellungen
kulturelle und bürgerschaftliche
Veranstaltungen

IHK Nutzung: 2. und 3. OG

Großer Saal: 1.100 Personen
variabel teilbar

Insgesamt stehen zahlreiche Raumvarianten zur Verfügung

Kontakt

Tel. 07531/900-241