Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche




Standort:
  • Startseite


Inhaltsbereich

Städtische Wessenberg-Galerie

Die Städtische Wessenberg-Galerie befindet sich als eigenständige Institution im Kulturzentrum am Münster und ist für Rollstuhlfahrer problemlos zugänglich.


Parkmöglichkeiten bestehen in den nahe gelegenen Parkhäusern in der Unteren Laube und am Fischmarkt.


Städtische Wessenberg-Galerie
Wessenbergstraße 43
78462 Konstanz

Tel. 07531/900 921

Öffnungszeiten:

Dienstag - Freitag: 10 - 18 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertag: 10 - 17 Uhr, montags: geschlossen

 
Verwaltung:
Rosgartenstraße 3-5, 78462 Konstanz

Montag - Donnerstag: 8-12 Uhr und 14-16 Uhr, Freitag: 8 - 14 Uhr

Tel. 07531/900 376 (Dr. Barbara Stark)

 

Jetzt spenden!

Unterstützen Sie unsere Projekte.

Kontakt: Dr. Barbara Stark, Tel. 07531/900 376


Leiterin der Städtischen Wessenberg-Galerie

Dr. Barbara Stark



Ausstellungsraum Städtische Wessenberg-Galerie
Innenansicht Städtische Wessenberg-Galerie

Öffnungszeiten Städtische Wessenberg-Galerie:


Dienstag - Freitag: 10:00 - 18:00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag: 10:00 - 17:00 Uhr

 

Immer geschlossen:


24.12., 25.12., 31.12., 01.01., Karfreitag, Ostermontag, Pfingstmontag, sowie an allen Feiertagen, die auf einen Montag fallen und
montags

 

Während des Umbaus der Ausstellung geschlossen:

16. Januar bis 26. Januar 2017

17. April bis 5. Mai 2017

28. August bis 7. September 2017

20. November bis 1. Dezember 2017

 

Eintritt: 3,- Euro
Gruppen ab 10 Personen: jeweils 2,- Euro
Schulklassen frei

 

Ab 2018:

Freier Eintritt jeden 1. Sonntag im Monat

 

Bei Sonderausstellungen kann ein erhöhter Eintritt erhoben werden.

 

Preise Führungen:

Dienstag - Freitag: 50,- Euro
Samstag, Sonntag, Feiertag und abends nach 18 Uhr: 70,- Euro

 

Hinweis für Erstbesucher der Galerie:

Neben den wechselnden Ausstellungen ist stets nur ein kleiner Teil des umfangreichen Sammlungsbestandes ausgestellt. Bekannte Kunstwerke sind oftmals auch als Leihgaben an andere Museen ausgeliehen. Wenn Sie also anreisen, um ein ganz spezielles Werk oder einen bestimmten Teil der Sammlung zu sehen, empfehlen wir vorab einen Anruf unter Tel. 07531/900 376 oder Mail an barbara.stark@konstanz.de. Wir geben Ihnen gerne Auskunft, ob das jeweilige Werk aktuell zu sehen ist.

 

Garderobe

Wir bitten um Ihr Verständnis dafür, dass Taschen, die größer als DIN A 4 sind, an der Garderobe abgegeben werden müssen, ebenso Schirme, Getränke und Essen. Mitnehmen können Sie kleinere Taschen, angezogene Jacken und Kinderwagen.

 

In der Ausstellung ist das Fotografieren nicht gestattet.






Ende Inhaltsbereich

Ausstellungen und Aktionen 2017

Jahresvorschau 2017

Jahresvorschau 2017
Jahresvorschau 2017

"Ernst Würtenberger. 1868-1934. Ein deutscher Maler in der Schweiz"

Ernst Würtenberger (1868 Steißlingen - 1934 Karlsruhe); Selbstbildnis im Malkittel; 1906<br /> Öl auf Leinwand; 105 x 77 cm; Privatbesitz
Ernst Würtenberger (1868 Steißlingen - 1934 Karlsruhe); Selbstbildnis im Malkittel; 1906© Wessenberg-Galerie

2. Dezember 2017 bis 1. April 2018

Eröffnung am Freitag, den 1. Dezember 2017 um 19 Uhr

Es sprechen:

Dr. Barbara Stark
Leiterin der Städtischen Wessenberg-Galerie

Prof. Dr. Thomas Würtenberger, Freiburg

Dr. Silvia Volkart, Kunsthistorikerin, Winterthur

Es musiziert:
Dr. Onnie Griessom, Konstanz

Flyer zur Ausstellung "Ernst Würtenberger"
Flyer zur Ausstellung "Ernst Würtenberger"
Wessenberg-Galerie [PDF, 2187 kb]

Flyer zur Ausstellung "Ernst Würtenberger"

Öffentliche Führungen:
Sonntag, 17. September 2017, 7. Januar, 4. Februar, 18. Februar, 4. März, 18. März und 25. März 2018, jeweils 11 Uhr

Mittwoch, 13. Dezember und 27. Dezember 2017, 3. Januar, 24. Januar, 7. Februar, 28. Februar, 7. März und 28. März 2017, jeweils 15 Uhr

Happy Hour:
Dienstag, 12. Dezember 2017, 23. Januar, 6. Februar, 27. Februar 13. März und 27. März 2018, jeweils um 19 Uhr. Anmeldung erforderlich. Tel. +49(0)7531/900 913 oder Ursula.Benkoe@Konstanz.de

Aus Liebe zur Kunst. Lesung
Mittwoch, 17. Januar 19 Uhr

Kunst-Krimi-Abend
am Mittwoch, 31. Januar um 19 Uhr