Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Standort:


Inhaltsbereich

Einrichtungen und Vereine

zurück zur Suche

Bezeichnung: Säntisschule - SBBZ ESENT
Beschreibung:

"Der Mut, eine besondere Schule zu sein"

Die Säntisschule ist ein sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung (SBBZ ESENT). Sie ist ein ganzheitlicher Lernort für soziales und emotionales Lernen mit den Bildungsgängen Grundschule, Werkrealschule und dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt Lernen.

Durch eine individuelle Förderplanung, kleineren Klassen und eine auf die einzelne Schülerin und den einzelnen Schüler ausgerichtete Unterrichtsgestaltung verfolgen wir gemeinsam das Ziel der Rückschulung unserer Schülerinnen und Schüler in eine Regelschule.

Besonders der wöchentlich stattfindende gemeinsame Lernprojekttag mit den sozialpädagogischen Tagesgruppen im Haus bietet die Möglichkeit zum handlungsorientierten Lernen und somit zum ganzheitlichen Kompetenzerwerb.
Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8 - 10 werden in unserem Jugendprojekt beschult und haben dort die Möglichkeit, den Hauptschulabschluss oder den Schulabschluss mit Förderschwerpunkt Lernen zu absolvieren.

Außenklassen
Unsere inklusiv ausgerichteten Außenklassen sind kooperative Organisationsformen. Das bedeutet, dass Schülerinnen und Schüler der Säntisschule eine unserer Außenklassen an drei Standorten im Konstanzer Stadtgebiet als Lernort haben. Diese sind an der Gebhardschule (Grundschule und Gemeinschaftsschule), an der Geschwister-Scholl-Schule und an der Grundschule Wollmatingen.

Dort besuchen die Schülerinnen und Schüler ihre Zielklasse und werden je nach zeitlicher Kapazität von Lehrern der Säntisschule begleitet. Voraussetzung einer Beschulung in einer dieser Außenklassen ist, dass die Schülerin / der Schüler bestimmte Grundvoraussetzungen mitbringt, um am Unterricht in der Zielklasse weitgehend selbständig teilnehmen zu können.

Die Lehrkräfte der Säntisschule kooperieren eng mit den Lehrkräften der Partnerschule zusammen, um gemeinsam die Schüler in ihrem Ziel der Rückschulung unterstützen und fördern zu können.

Sonderpädagogischer Dienst
Der Sonderpädagogische Dienst wird im Auftrag des Staatlichen Schulamtes Konstanz geleistet und setzt sich aus SonderschullehrerInnen der Säntisschule, SBBZ mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung zusammen.

Im Rahmen einer Kooperation mit den allgemeinen Schulen und Kindertagesstätte haben die Kooperationslehrer unter anderem eine beratende Funktion gegenüber den beteiligten Lehrkräften bzw. Erziehern und Eltern. Sie suchen mit den Beteiligten nach unterstützenden Maßnahmen, welche die SchülerInnen dabei unterstützen sollen, an der allgemeinen Schule verbleiben zu können.

Wird ein Antrag auf Klärung des Anspruches auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot gestellt, klärt der vom Staatlichen Schulamt beauftragte Sonderpädagoge mit allen Beteiligten, ob für den Schüler ein Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot im Sinn des SBBZ mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung besteht.


Trägerverein: Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Konstanz

Schulleitung: Andrea Steffan
Leitung Jugendhilfe: Sabine Urban-Weber

Weitere Informationen zum SBBZ Säntisschule und der Jugendhilfe des SkF Konstanz e.V. finden Sie auf unserer Homepage.

Straße: Säntisstraße 4
PLZ / Ort: 78464 Konstanz
Telefon: 07531 8159-0
Fax: 07531 8159-33
Webseite: www.skf-konstanz.de
E-Mail-Adresse: info@skf-konstanz.de
Ansprechpartner: Verwaltung: Annette Barinka
Kategorie(n): Grundschulförderklassen, Sonderschulen, Förder-/Sonderschulen

Ende Inhaltsbereich