Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Standort:


Inhaltsbereich

Sound of Konstanz

Mit dem Portal „Sound of Konstanz“ gibt Konstanz.de seinen musikbegeisterten Nutzern die Möglichkeit auf einer Übersichtsseite mit wenigen Klicks querbeet durch die lebendige Konstanzer Band-Szene zu surfen.


So klingt Konstanz: Konstanzer Bands von A bis Z

„Sound of Konstanz" stellt die Bands mit Text, Foto und Link vor.

Infomaterial sowie Fragen, Anregungen und Kritik bitte an das Kulturamt der Stadt Konstanz unter  



  • Chant-Song Surprise

    Das Duo bestehend aus Stéphane & Didier spielt Chansons aus Frankreich – auf Französisch oder in originalgetreuer deutscher Übersetzung von Didier. Manchmal treten sie auch als Trio oder Quartett mit Pianist und Sängerin auf. Ihr Répertoire erstreckt sich über mehr als 100 franz. Lieder von ca. 45 Chansonniers, darunter weltbekannte Schlager wie Aux Champs-Élysées. Auch Didiers deutsche Lied-Texte in der Vertonung durch den dt.-franz. Gitarristen sind dabei, wie "Ich weiß, warum…" und "Mein Sohn“. Ihr bisheriges Aktionsfeld reicht von Berlin über Amrum, Duisburg, München, Stuttgart, aber auch nach Frankreich bis ins südliche Afrika.


    Chant-Song Surprise
  • Chor ohne Namen

    Der ChorohneNamen ist ein gemischter Pop- und Rock-Chor mit derzeit ca. 65 Mitgliedern. In unserem aktuellen Repertoire finden sich vier- bis achtstimmige Arrangements, wir singen Songs von Queen, Leonhard Cohen, Adele, Coldplay, Michael Jackson, den Toten Hosen, Robbie Williams und vielen anderen. Die Grundidee unseres Chors war "jeder kann singen" - und aus dieser Idee heraus trafen wir uns im Februar 2009 zum ersten Mal. In geduldiger und intensiver Probenarbeit, von Beginn an von Matthias Weisgerber geleitet, wachsen wir seither in den wöchentlichen Proben an den Aufgaben, die unser Chorleiter uns stellt. Unsere Heterogenität in Bezug auf das Alter und den Lebenszusammenhang, in dem wir alle stehen, ist für uns eine unserer Stärken und eine große Bereicherung.


    Chor ohne Namen
  • Cirque Royal

    Vorhang auf für den königlichen Zirkus! Cirque Royal öffnen die Büchse der Pandora und nehmen den Zuhörer mit auf eine Reise zwischen Traum und Wirklichkeit. Von Kurt Ebelhäuser (Blackmail, Scumbucket), dem Produzenten des 2011 erscheinenden Debut-Albums „We come in peace“, mit Bands wie „Sonic Youth“, „The Cure“, „INXS“ und „Velvet Underground“ verglichen, malen die vier Konstanzer facettenreiche Klangwelten, die den Hörer vor die Wahl stellen: Augen schließen und/oder das Tanzbein schwingen.


    Cirque Royal
  • Contrast Orange

    Contrast Orange – das steht für einen abwechslungsreichen Mix aus funkigen Rhythmen und genialen Bläser-Riffs die im Ohr bleiben. Die sechs Musiker aus Konstanz überzeugen mit erstklassigem Balkan-Funk der sofort ins Bein geht, aber auch mit melodiösen Abschnitten glänzt. Contrast Orange haben bereits mehrfach vor großem Publikum bewiesen, dass sie ein echter Stimmungsgarant sind: zu den Erfolgen zählt der Gewinn des Open See Band-Contest 2015 mit einem Auftritt vor 3500 Festival-Besuchern. Dazu kommen u.A. Auftritte beim Campus Festival in Konstanz und als Support der Balkan-Legende Äl Jawala. Auch der Südkurier bestätigt: „Contrast Orange ist eine Band, die weiß, wie man die Zuhörer zum Tanzen bringt. Mit schwungvollen Tönen, dem Saxofon und den flippigen Balkan-Beats […].“. Dabei kombinieren sie Elemente verschiedener Musikstile: Hat man gerade noch eine Balkan-Melodie gehört, gibt es im nächsten Moment ein jazziges Saxofon-Solo auf die Ohren. Authentisch werden die Eigenkompositionen nicht zuletzt durch die aus Bulgarien stammende Sängerin: die englischen als auch deutschen Texte erklingen mit einer ansteckenden, positiven Stimme und strahlen eine Leichtigkeit aus, die sich auf die Hörer überträgt. Und das ist auch das erklärte Ziel der Band: jede Menge gute Laune verbreiten.


    Contrast Orange
  • Daily Journey

    Gibt es das Genre "Acoustic-Indie-Country-Folk" wirklich? Man wird es wohl nie erfahren, doch die Band "Daily Journey" steht für eine Vielzahl an Instrumenten, Stilrichtungen und Geschichten. Die drei Musiker von der Schwäbischen Alb decken eine große Spannbreite an Saiten-, aber auch Blas- und Rhythmus instrumenten ab, und fühlen sich sowohl in fetzigen Indierock-Nummern, als auch in sentimentalen Folkballaden mehr als wohl! Mit ihrem aktuellen Album "South Town Dream" entführen sie ihre Zuhörerschaft auf eine Reise, die in erster Linie von Freiheit und Mut gezeichnet ist. Kern der Musik begründen melodiöse Gitarrenriffs sowie röhrende Leadstimmen bis hin zu dreistimmigen Hymnengesängen.


    Daily Journey

Kontakt

Kulturamt Konstanz

Wessenbergstr. 39
78462 Konstanz

Tel.: 07531 / 900-900


Christoph Nesensohn



Ende Inhaltsbereich

Weitere Informationen

Bandinfos

Habt Ihr eine Band oder seid Ihr in anderer Weise musikalisch in Konstanz tätig? Dann nehmen wir Euch gerne in diese Liste auf.
Bitte sendet uns einen kurzen Infotext, Bild und Link zu Eurer Homepage.

Kontakt

Kulturamt Konstanz
Wessenbergstr. 39
78462 Konstanz
Tel.: 07531 / 900-900

Christoph Nesensohn
Tel.: 07531 900-211
Fax: 07531 900-214

Konstanz-CD

18 Konstanzer Bands auf einer CD: das Cover von Sound of Konstanz

Die Stadt hat die CD „Sound of Konstanz" heraus gegeben.