Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Inhaltsbereich

Hausnotruf

Der Hausnotruf ist ein Zusatzgerät zum Telefon und bietet hilfebedürftigen Menschen im Notfall die Möglichkeit mit einer Notrufzentrale in Kontakt zu treten.


Der Hausnotruf ist ein Zusatzgerät zum Telefon und bietet hilfebedürftigen Menschen im Notfall die Möglichkeit mit einer Notrufzentrale in Kontakt zu treten. Der Notruf wird über einen Sender ausgelöst, den man entweder an einem Band um den Hals oder als Armband trägt. Der Sender kann an jedem Ort in der Wohnung ausgelöst werden. Die Notrufzentrale nimmt dann Kontakt mit dem Hilfesuchenden auf und leitet Hilfemaßnahmen ein. Ein in der Zentrale deponierter Schlüssel ermöglicht den Helfern bei Bedarf den Zugang zur Wohnung.

Darüber hinaus stellt das Gerät automatisch die Verbindung zu der Notrufzentrale her, wenn sich der hilfebedürftige Mensch nicht innerhalb eines festgelegten Zeitraums (12 oder 24 Stunden) über eine bestimmte Taste des Gerätes gemeldet hat (Tagesmeldetaste).

Pflegebedürftige im Sinne der Pflegeversicherung erhalten einen Zuschuss durch die Pflegekasse. Unter bestimmten Voraussetzungen können Kosten für den Hausnotruf von der Sozialhilfe übernommen werden.


Welches Hausnotrufgerät ist für mich das Richtige?

Bei der Auswahl eines Anbieters können folgende Fragestellungen hilfreich sein:

  • Welche Kosten entstehen für die Installierung bzw. die Nutzung des Gerätes?
  • Wird über das Hausnotrufgerät ein Hilfsdienst oder werden zuvor angegebene Verwandte benachrichtigt?

Anbieter in Konstanz:


Deutsches Rotes Kreuz
Mainaustraße 29, 78464 Konstanz
Telefon 07732/94 60 133,
E-Mail


Malteser Hilfsdienst
Friedrichstraße 23, 78464 Konstanz
Telefon 81 04-33,
E-Mail

Von-Steinbeis-Straße 16, 78476 Allensbach
Telefon 07533/ 98600, E-Mail

Ende Inhaltsbereich