Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Inhaltsbereich

Zum Thema Prostitution


 

Das Nordische Modell - Stopp Sexkauf!

Zum 01.07.2017 erfolgte die bundesweite Einführung des Prostituiertenschutzgesetzes (u.a. Kondompflicht für Sexkäufer, Erlaubnispflicht für Bordellbesitze, Anmeldepflicht und Gesundheitsberatung für Frauen in der Prostitution).

SOLWODI (Solidarity with women in distress - Solidarität mit Frauen in Not) fordert ein grundsätzliches Umdenken: der Blick soll auf die Sexkäufer und nicht auf die Frauen in der Prostitution gerichtet werden. Mit dem Sexkaufverbot, dem sogenannten Nordischen Modell, wird der Fokus auf die nachfragende Seite, die Sexkäufer, gelegt. Die Frauen werden nicht kriminalisiert, ihnen werden Hilfen angeboten.

Das Nordische Modell wurde bereits in folgenden Ländern umgesetzt:

  • Schweden (1999)
  • Island (2009)
  • Norwegen (2009)
  • Kanada (2014)
  • Nordirland (2015)
  • Frankreich (2016)
  • Irland (2017)

Mehr Informationen:

 

Weitere Informationen zu SOLWODI Deutschland e.V.:


Ende Inhaltsbereich