Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Standort:


Inhaltsbereich

Außenpolitik in Konstanz – „Was geht mich die Welt an?“

Mit dem Format „Außenpolitik live – Diplomaten im Dialog“ wird an verschiedenen Orten in Deutschland zu Diskussionsveranstaltungen im Town Hall-Format eingeladen. Am 10. Januar 2019 kommt die Veranstaltung nach Konstanz.


Brauchen wir eine aktive deutsche Außenpolitik? Welche Möglichkeiten haben wir? Wo sind die Grenzen? Darüber und über Deutschlands Rolle und Verantwortung in Europa und der Welt kann am 10. Januar mit Dieter Reinl, Leiter Bürgerdialoge und Öffentlichkeitsarbeit im Auswärtigen Amt, diskutiert werden. Um 18 Uhr geht es los im Wolkensteinsaal des Kulturzentrums. Dieter Reinl ist seit 1980 im Diplomatischen Dienst in der Welt unterwegs unter anderem in Warschau, Istanbul und Paris. Moderiert wird die Veranstaltung von Martin Schröpel, Beauftragter für Bürgerbeteiligung und -engagement der Stadt Konstanz.

 

Das Auswärtige Amt hat ein Interesse daran, die öffentliche Debatte zu Deutschlands Rolle und Verantwortung in Europa und der Welt zu stärken. Mit dem Format „Außenpolitik live - Diplomaten im Dialog" wird an verschiedenen Orten in Deutschland zu Diskussionsveranstaltungen im Town Hall-Format eingeladen. Das Ziel ist, einen möglichst direkten Dialog zwischen einer Expertin/eines Experten des Auswärtigen Amts und interessierten Bürgerinnen und Bürgern zu aktuellen außenpolitischen Fragestellungen zu ermöglichen.

 

Der Eintritt ist frei. Die Veranstalter bitten zur besseren Planung um eine Anmeldung unter 611-s@diplo.de. Im Anschluss gibt es einen Empfang auf Einladung des Auswärtigen Amts, bei dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im persönlichen Gespräch die Debatte fortsetzen können.

 



Zuletzt aktualisiert am: 04.01.2019

Ende Inhaltsbereich