Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

St. Marienhaus: Kochclub mit mobiler Küche

Im St. Marienhaus startete ein Kochclub. Beim Probekochen weihten Bewohnerinnen und Bewohner mit Mitarbeitern und Spendern die dafür benötigte mobile Küche ein.


Gute Pflege geht durch den Magen. Mit einem Kochclub schafft des St. Marienhaus jetzt ist ein aktivierendes Angebot und erfüllt damit einen großen Wunsch: „Viele der Bewohnerinnen und Bewohner haben uns immer wieder gesagt, wie gerne sie einmal wieder ihr altes Lieblingsessen kochen würden", berichtet Heimleiterin Bärbel Sackmann und sieht zugleich den pflegerischen und sozialen Aspekt: Beim gemeinsamen Kochen alter Rezepte werden Sinne geweckt und Erinnerungen wach. „Die hierfür benötigte mobile Küche im Wert von 7.500 Euro konnten wir nur dank großzügiger Spender anschaffen", betont Andreas Hoffmann. Als Geschäftsführer der Caritas-Altenhilfe bedankte er sich bei der Einweihung bei Christoph Müller (Sparkassenstiftung) und Peter Lang und Kornelius Laukhuf (Firma Lang & Co). Beim gemeinsamen Probekochen stand Rinderbraten auf dem Speiseplan. Dass die spezielle, mobile und altersgerechte Küche künftig regelmäßig zum Einsatz kommt, ermöglichen die Betreuungsteams und die Köche des St. Marienhauses durch ihr besonderes Engagement: „Alle hier im Haus stehen voll hinter der Kochclub-Idee - und haben Appetit auf mehr", freut sich Heimleiterin Bärbel Sackmann. Gemeinsam arbeite man schon am nächsten Vorhaben: Die Rezepte des Kochclubs sollen in einem Kochbuch gesammelt und veröffentlicht werden.



Zuletzt aktualisiert am: 03.12.2018

Ende Inhaltsbereich