Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Diagnostik der Zukunft: Experten aus Europa treffen sich am Bodensee

Die Diagnostik von Krankheiten wie Krebs, Diabetes und Blutvergiftung wird in Zukunft besser, schneller und mobiler. Neue Technologien und Produkte präsentieren und diskutieren mehr als 170 Fachleute aus zehn europäischen Ländern. Auf Einladung des Gesundheitsnetzwerks BioLAGO kommen am Mittwoch, den 28. November 2018 erstmals Unternehmen, Mediziner und Wissenschaftler zur eintägigen Konferenz „Diagnostics-4-Future“ in Konstanz zusammen.


Die Konferenz wird durch das von BioLAGO koordinierte internationale Kompetenznetz für Diagnostik „DiagNET" veranstaltet. Vor knapp zwei Jahren gestartet, arbeiten im DiagNET Unternehmen, Ärzte sowie Forscher Hand in Hand an neuen Diagnoseverfahren für eine bessere Gesundheitsversorgung. Mittlerweile sind über 40 Partner aus Deutschland, Schweiz, Österreich und Liechtenstein darin vereint. Das Kompetenznetz wird im Programm „Interreg V Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein" sowie durch den Landkreis Konstanz und die Stadt Konstanz gefördert.

 

Schwerpunkte der Zukunftskonferenz sind unter anderem neue Methoden zum Nachweis von antibiotikaresistenten Krankenhauskeimen sowie die moderne Krebsdiagnostik mithilfe digitaler Lösungen. Darüber hinaus werden in verschiedenen Vorträgen neue diagnostische Tests zur Therapie-Überwachung bei Intensivpatienten vorgestellt sowie Verfahren zur Messung des gesunden Lebensstils im Zusammenhang mit Ernährung. Ein besonderer Fokus der Konferenz liegt darauf, wie neue Diagnostiktests schnell in den Klinikalltag integriert werden können, damit Patienten profitieren können.

 

Führende Experten aus Europa zu Gast - Forschende werden für Innovationen geehrt

Gastrednerin ist unter anderem Orla Sheils, Professorin an der Universität Dublin, die über personalisierte Medizin in Verbindung mit moderner Diagnostik berichten wird. Marc Bonten, Professor am Medical Center in Utrecht, klärt auf, wie in den Niederlanden Krankenhauskeime bekämpft werden und inwiefern das ein Modell für ganz Europa sei. Darüber hinaus werden Diagnostikexperten vom Bodensee ihre Erkenntnisse und Innovationen vorstellen. Im Zuge der Konferenz werden Wissenschaftler und Start-up für ihre innovative Ideen für eine bessere Diagnostik ausgezeichnet. „Als einziges grenzüberschreitendes Kompetenznetz für Diagnostik im deutschsprachigen Raum möchten wir die Konferenz in den nächsten Jahren etablieren und damit neue Diagnostiklösungen intensiv fördern. Davon profitiert sowohl der Mensch als auch die Gesundheitsbranche am Bodensee. Insbesondere die Digitalisierung medizinischer und diagnostischer Versorgung wird ein Schwerpunktthema der weiteren Entwicklung dieses Projektes sein", so Professor Klaus P. Schäfer, Mitglied des Vorstands.


Über BioLAGO e.V.

BioLAGO ist das Gesundheitsnetzwerk in der Vierländerregion Bodensee und verknüpft Wirtschaft, Wissenschaft und Kliniken für Innovationen. Es vereint über 110 Mitglieder im Bereich Gesundheit - mit über 200.000 Arbeitsplätzen eine der Kernbranchen der Region Hochrhein-Bodensee. Im internationalen BioLAGO-Kompetenznetz für Diagnostik „DiagNET" arbeiten über 40 Partner an der Verbesserung von Diagnoseverfahren. Das Projekt „DiagNET- Diagnostik der Zukunft" wird gefördert durch die Europäische Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Programm „Interreg V Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein". BioLAGO ist als Exzellenz-Cluster durch das Land Baden-Württemberg, den Bund sowie die Europäische Union (Gold-Label) zertifiziert.



Zuletzt aktualisiert am: 21.11.2018

Ende Inhaltsbereich